Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Der Fotograf Miroslaw Zwjatkow gibt Einblick ins Leben auf der Antarktis

Foto: Gemeinde Sevlievo

Einwohner und Gäste von Sewliewo können die Ausstellung „Ein Blick vom anderen Ende der Welt“ besuchen. Ihr Autor Miroslaw Zwjatkow aus Weliko Tarnowo präsentiert Details über die natürliche Umgebung, die Flora, die Fauna und die Arbeit bulgarischer und ausländischer Wissenschaftler auf der Livingstone-Insel.

Die Ausstellung umfasst auch kartografisches Material über den Archipel der Süd-Shetland-Inseln in der Westantarktis.

Der Fotograf Miroslaw Zwjatkow hat an der 25. und 26. bulgarischen Antarktisexpedition teilgenommen. Bis Ende November wird er mehrere Bildungs- und Informationstreffen mit den Schülern von Sewliewo abhalten.

Die Ausstellung wird von der Gemeinde Sewliewo, dem Bulgarischen Antarktis-Institut und dem Nationalen Zentrum für Polarforschung unterstützt.

mehr aus dieser Rubrik…

Zwei Jahre nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine - die Zahl der Entmutigten wächst

Zwei Jahre sind vergangen seit jenem Februarmorgen im Jahr 2022, der das Leben in Europa und darüber hinaus verändert und in vielen Bereichen ein Umdenken in den Beziehungen zwischen der Welt und der Russischen Föderation notwendig gemacht..

aktualisiert am 24.02.24 um 11:31

Speck und Rakia-Fest in Aprilzi

Die Kleinstadt Aprilzi im Balkangebirge ist Gastgeber eines der attraktivsten kulinarischen Festivals in Bulgarien. Am Samstag und Sonntag wird hier das Speck und Rakia-Fest ausgetragen, zu dem das am Fuße des Maragidik-Gipfels liegende Städchen mehr..

veröffentlicht am 24.02.24 um 09:00

19 % der jungen Bulgaren von Armut betroffen

19 % der jungen Bulgaren von Armut betroffen Innerhalb der Europäischen Union steht Bulgarien an zweiter Stelle, was die Zahl der jungen Menschen betrifft, die von schweren materiellen und sozialen Problemen betroffen sind. Laut..

veröffentlicht am 23.02.24 um 14:58