Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Neues Straßenkunst-Wandbild gegen häusliche Gewalt in Sofia zu sehen

Foto: FB / Feminist Mobilisations

Am 25. November wird im Innenhof des Goethe-Instituts in Sofia ein Street-Art-Wandbild ausgestellt, das vom Kampf für ein würdevolles Leben der Frauen, ihre Gleichberechtigung und die Beseitigung von Gewalt in all ihren Formen und Variationen inspiriert ist. Es ist das Werk der Graffiti-Künstlerin mit dem Pseudonym Tochka Spot, so die Initiatoren von „Feminist Mobilisations“. 

Der Name des Wandbildes ist „Haar“. Es ist Teil der Kampagne von „Feminist Mobilisations“, um die Öffentlichkeit für das Thema häusliche Gewalt zu sensibilisieren, und zwar anlässlich des 25. November, dem Internationalen Tag zur Verhütung von Gewalt gegen Frauen, so die Organisatorinnen.

"Die Initiative rückt Künstlerinnen in der Straßenkunst in den Vordergrund, die oft auf ernsthafte Hindernisse stoßen, wenn es um gleiche Bezahlung, Sichtbarkeit und Repräsentation geht“, berichtete die BTA.


mehr aus dieser Rubrik…

Sariza Dinkowa

In Sofia soll ein Haus der Rose gebaut werden

In der bulgarischen Hauptstadt soll ein Haus der Rose gebaut werden, das Bulgariens Wahrzeichen, dem Tal der Rosen, gewidmet ist. Darin sollen die Geschichte des Rosentals und der Rosenölproduktion sowie die damit zusammenhängenden Traditionen..

veröffentlicht am 02.03.24 um 07:35

Wettervorsage für das Wochenende

Am Samstag bleibt es bewölkt. Vielerorts in West- und Zentralbulgarien wird es regnen, stärker in den südwestlichen Regionen und den Rhodopen. Am Abend werden die Wolken aus Südwesten auflockern. Ein schwacher Wind wird hauptsächlich aus..

veröffentlicht am 01.03.24 um 19:45

Grünes Licht für Autobahnabschnitt außerhalb der Kresna-Schlucht

Bulgarien hat von der Europäischen Kommission grünes Licht für die Planung und den Bau des Abschnitts der Struma-Autobahn von Kulata (an der Grenze zu Griechenland) nach Sofia außerhalb der Kresna-Schlucht erhalten. Damit können die Arbeiten am letzten..

veröffentlicht am 01.03.24 um 19:11