Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Österreichs Haltung zur Schengen-Vollmitgliedschaft Bulgariens bleibt unverändert

Gerhard Karner
Foto: AP/Lisa Leutner

Der österreichische Innenminister Gerhard Karner erklärte, dass er an seiner entschiedenen Haltung gegen den Beitritt Bulgariens und Rumäniens zum Schengen-Raum und bezüglich der Landgrenzen festhält.

Für ihn sei jetzt wichtig, die vereinbarte Aufnahme Bulgariens und Rumäniens auf dem Luft- und Seeweg einzuhalten, so Karner.

Er fügte hinzu, der Kompromiss sei nach harten Verhandlungen erzielt worden und sehe klare Bedingungen vor. 

Wien fordert, dass die Landgrenzen gesichert werden und die Frontex-Polizisten an der EU-Außengrenze aufgestockt werden. Außerdem sollen zuvor in Rumänien und Bulgarien registrierte Asylwerber, die sich derzeit in Österreich aufhalten, in die entsprechenden Länder zurückgebracht werden, berichtete das BNR-Inlandsprogramm „Horizont“.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…