Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Lieferung der Hilfe für Ukraine verläuft nach Plan

Atanas Saprjanow
Foto: BTA

Das gab der geschäftsführende Verteidigungsminister Atanas Saprjanow in Pasardschik bekannt.

„Bislang sind die von der Regierung beschlossenen Pakete abgeschickt. Das letzte Paket, das vor etwa zwei Wochen verabschiedet wurde, wird jetzt für den Versand vorbereitet“, sagte der Verteidigungsminister.

Der zwischenbehördliche Rat für Verteidigungsindustrie und Versorgungssicherheit soll in den nächsten Tagen einberufen werden. Er überwacht die Umsetzung des Gesetzes über die Ausfuhrkontrolle von Verteidigungsgütern und Gütern und Technologien mit doppeltem Verwendungszweck, berichtete die BNR-Korrespondentin in Pasardschik, Newena Petrowa.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Dienstag, den 28. Mai

Am Dienstag werden die Tiefsttemperaturen im Land zwischen 10°C und 12°C liegen, in Sofia um 10°C. Am Nachmittag wird es im ganzen Land bewölkt sein. Es wird zu kurzen Schauern mit Gewittern kommen und höchstwahrscheinlich hageln. Die..

veröffentlicht am 27.05.24 um 19:45
Iwa Pechliwanska, Vorsitzende des Verbandes der Paramediziner in Bulgarien

60 Prozent der bulgarischen Paramediziner gehen ins Ausland

Seit 2016 haben rund 2.500 Bulgaren eine Ausbildung als Rettungssanitäter absolviert. Fast 60 Prozent von ihnen sind ausgewandert und üben den Beruf im Ausland aus, gab Iwa Pechliwanska, Präsidentin der Union der Rettungssanitäter in Bulgarien,..

veröffentlicht am 27.05.24 um 18:16
Rumen Radew

Präsident Rumen Radew zum Ukraine-Krieg: Alle Politiker, die eskalieren wollen, sollten erklären, dass, wenn es nötig wird, sie kämpfen werden

"Alle NATO-Mitgliedsstaaten sind auf die eine oder andere Weise in den Krieg in der Ukraine verwickelt - durch die Bereitstellung von Geheimdienstinformationen, Zielen, Waffen, Munition und Ausbildung. Es spielt keine Rolle, ob unser Parlament..

veröffentlicht am 27.05.24 um 18:07