Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Außerordentliche Parlamentssitzung am Dienstag einberufen

Foto: BTA

Am kommenden Dienstag wird sich das Parlament zu einer außerordentlichen Sitzung zusammenfinden, beschloss der Vorsitzendenrat des Parlaments. Der derzeitige Regierungschef, Dimitar Glawtchew, soll zur Rentenerhöhung ab dem 1. Juli angehört werden, die vom Parlament im Rahmen des Haushaltsplans auf 11 Prozent festgelegt wurde. 
Der Antrag für die Sitzung wurde von 51 Abgeordneten von "Wir setzen die Veränderung fort - Demokratisches Bulgarien" gestellt. 
Die BSP forderte den Rat außerdem auf, einen Tagesordnungspunkt aufzunehmen, um den Energieminister und den Vorsitzenden der Energieregulierungsbehörde zu den Informationen über die Erhöhung der Strom- und Heizungspreise anzuhören. 
Die Vertreter der Parlamentspartreien haben dem Rat zugesichert, dass sie die parlamentarische Tribüne nicht für Wahlkampfzwecke nutzen werden.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Premierminister versichert, dass die Waldbrände unter Kontrolle sind

Auf Anweisung von Premierministers Dimitar Glawtchew hat das Innenministerium eine Telefonleitung für die Meldung von Bränden eingerichtet. Die Rufnummer 02 901 12 98 ist rund um die Uhr besetzt, informiert der Pressedienst der Regierung. Auch der..

veröffentlicht am 17.07.24 um 13:56

Volleyball-Nationalmannschaft der U18-Frauen erhielt Ehrenplakette

Die bulgarische Volleyball-Nationalmannschaft der U18-Frauen erhielten die Ehrenplakette des Präsidenten für ihren herausragenden Verdienst um die Entwicklung des bulgarischen Sports und den ersten Platz bei der Volleyball-Europameisterschaft für..

veröffentlicht am 17.07.24 um 12:38
Plamen Dimitrow

1.315 Euro beträgt das Existenzminimum für eine dreiköpfige Familie für einen Monat

Das notwendige monatliche Einkommen für den Unterhalt einer dreiköpfigen Familie mit zwei Berufstätigen und einem Kind bis 14 Jahren beträgt 1.315 Euro (Stand: Juni), lautet die Analyse der Konföderation der unabhängigen Gewerkschaften in Bulgarien..

veröffentlicht am 17.07.24 um 11:01