Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Schweizer Sportpädagogen legen Grundstein für Sportunterricht in Bulgarien

Foto: nsa.bg

Heute fand eine Konferenz zum Thema „Die Arbeit der Schweizer Lehrer - eine Botschaft und eine Herausforderung für künftige Generationen“ statt. Sie wurde von der Nationalen Sportakademie „Wassil Lewski“ und der Schweizer Botschaft organisiert und ist dem 130. Jahrestag der Ankunft von Schweizer Lehrern gewidmet, die den Grundstein für den Sportunterricht in Bulgarien gelegt haben.

Kurzer Blick in die Geschichte: Am 17. Mai 1894 kamen die ersten zehn Sportlehrer aus der Schweiz in Sofia an, um die Grundlagen des Sports in Bulgarien zu legen. Zu ihnen gehörten Charles Champot und Louis-Emil Eyer. Zum ersten Mal in Bulgarien importierten die Schweizer Fußbälle und verschiedene Turngeräte.


Champot war der erste bulgarische Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 1896 in Athen.

Größere Berühmtheit erlangte jedoch Louis-Emil Eyer, der im Ersten und im Zweiten Balkankrieg und im Ersten Weltkrieg kämpfte und 1916 in der Schlacht um Dojran fiel. Eine Straße in Sofia wurde nach ihm benannt.

Zu Ehren der Ankunft der Schweizer Lehrer in Bulgarien wurde der 17. Mai zum Tag des bulgarischen Sports erklärt.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für Freitag, den 21. Juni

Am Freitag wird es sonnig und heiß sein und die Hitzewarnung bleibt in Kraft. Die Höchsttemperaturen werden zwischen 33°C und 38°C liegen, in Ostbulgarien etwas niedriger, in Sofia um 33°C. An der Schwarzmeerküste wird es meist..

veröffentlicht am 20.06.24 um 19:45
Die drei Metropoliten, aus denen der bulgarische Patriarch gewählt wird (von links nach rechts): Metropolit Gawriil von Lowetsch, Metropolit Grigorij von Wraza und Metropolit Danijl von Widin

Heilige Synode wählte drei Metropoliten, von denen der bulgarische Patriarch gekürt werden soll

Nach einer langen, mehrstündigen Sitzung hat die Heilige Synode die drei Metropoliten bestimmt, aus deren Reihen der neue bulgarische Patriarch gewählt werden soll. Es handelt sich um Metropolit Gawriil von Lowetsch, Metropolit Grigorij von Wraza und..

veröffentlicht am 20.06.24 um 18:20
Milen Mitew

BNR-Generaldirektor Mitew: Unser Auditorium sollte über die Bulgaren in der ganzen Welt Bescheid wissen

Bis heute ist es schwierig zu sagen, dass der Staat eine konsequente und zielgerichtete Strategie in Bezug auf die Bulgaren in der Welt und die Erhaltung des Wissens über die bulgarische Herkunft und Sprache hat. Vielmehr tut jedes Medium, was es..

veröffentlicht am 20.06.24 um 17:30