Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Reproduktion der ersten bulgarischen Geschichte aus dem 17. Jahrhundert in der Präsidentschaft ausgestellt

| aktualisiert am 21.05.24 um 12:15
Petar Bogdan Bakschew, gemalt von Wassil Goranow
Foto: Wassil Goranow

Eine Reproduktion der Schrift von Petar Bogdan "Über das Altertum des Vaterlandes und über bulgarische Angelegenheiten" - die erste historische Abhandlung über Bulgarien, die der berühmten "Slawisch-bulgarischen Geschichte“ des Mönchs Paisij Hilendarski um fast ein Jahrhundert vorausging - wurde heute in der Präsidentschaft vorgestellt.

Das in lateinischer Sprache verfasste Werk, das um 1667 von dem katholischen Geistlichen und Schriftgelehrten Petar Bogdan vollendet wurde, ist eines der wertvollsten bulgarischen Schriftdenkmäler. Das 200-seitige Manuskript befasst sich mit der christlichen Vergangenheit und Gegenwart der bulgarischen Länder und sollte damals im katholischen Europa Unterstützung für die Befreiung Bulgariens von der osmanischen Herrschaft mobilisieren.

Die Reproduktion wurde vor dem 24. Mai, dem Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method, des bulgarischen Alphabets, der Bildung und Kultur und der slawischen Literatur, zum ersten Mal der bulgarischen Öffentlichkeit gezeigt. Bulgarien erhält das historische Werk als Schenkung auf Initiative von Präsident Rumen Radew und in Zusammenarbeit mit den staatlichen Behörden der Italienischen Republik, der Leitung der Galleria Estensi und der Gemeinde Modena.

Lange Zeit glaubte man in wissenschaftlichen Kreisen, dass die Abhandlung im Laufe der Zeit verloren gegangen sei. In den 1970er Jahren entdeckte der Historiker Bozhidar Dimitrow in der Bibliothek des Vatikans einzelne Seiten einer bearbeiteten Kopie. Das bisher einzige bekannte Exemplar wurde 2017 von Prof. Dr. Lilia Iliewa entdeckt. Es ist Teil der reichen Sammlung des Markgrafen Campori, die der Biblioteca Extensi Universitaria in Rom vermacht wurde. Die Sammlung ist Eigentum der Universität Modena, wo sie seit 1887 bis zum heutigen Tag aufbewahrt wird.




Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

 Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin besteht auf Führungstreffen zur Regierungsbildung auf

Es ist wichtig ist, dass Bulgarien aus der Zeitlosigkeit herauskommt. So kommentierte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa den Verlauf der Verhandlungen über die Aufstellung einer Regierung. Sie rief dazu auf, das Ende der Verhandlungen..

veröffentlicht am 18.06.24 um 13:48

Über 2,3 Milliarden Dollar wird Bulgarien bis Ende 2024 in Verteidigung investieren

Nach Angaben der NATO wird Bulgarien in diesem Jahr 2,18 Prozent seines BIP in Verteidigung investieren. Das geht aus Dokumenten hervor, die das Bündnis am Vorabend eines Gipfeltreffens der NATO-Staats- und Regierungschefs veröffentlicht hat...

veröffentlicht am 18.06.24 um 11:07
Dimitar Glawtschew

Glawtschew optimistisch in Sachen Regierungsbildung und Neubesetzung der EU-Institutionen

„Wir sind noch weit davon entfernt, über das Ressort des nächsten bulgarischen EU-Kommissars zu sprechen.“ Das sagte der geschäftsführende Premierminister Dimitar Glawtschew in Brüssel, wo er am Arbeitsessen der EU-Staats- und Regierungschefs..

veröffentlicht am 18.06.24 um 09:46