Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Nationalbibliothek begeht Festtag ihres Patrons mit einer visuellen Erzählung über die Buchstaben

Foto: Stiftung "Lies Sofia"

Eine 3D-Mapping-Projektion, Teil des Projekts „Versteckte Buchstaben“, wird die Fassade der Nationalbibliothek „Heilige Kyrill und Method“ in Sofia am 23. Mai schmücken. 
Die Veranstaltung ist dem Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method, des bulgarischen Alphabets, der Bildung und Kultur sowie der slawischen Alphabetisierung gewidmet, der am 24. Mai begangen wird, berichtet die Stiftung „Read Sofia“. 
Die von Polina Gerasimowa von Poliforma geschaffene visuelle Erzählung ist der Sprache als Heimat der Nuancen von Kommunikation, Identität und Verständnis für andere gewidmet. Die Hauptfiguren sind die Buchstaben, deren grafisches Bild die spezifischen Klänge ausdrückt, aus denen unsere Sprache besteht. Die Poesie für das 3D-Mapping stammt von Stefan Ikoga und die Musik von Kan Wakan.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Thrakische Schätze besuchen Weltausstellung in den USA

Fast 100 Exponate aus dem Tresor des Historischen Museums „Iskra“ in Kasanlak werden Ende des Jahres auf einer Weltausstellung thrakischer Schätze im „Paul Getty Museum“ in Los Angeles zu sehen sein , teilte die Stadtverwaltung von Kasanlak auf..

veröffentlicht am 20.06.24 um 11:41

Poesie trifft auf Natur bei Literaturfestival in Sofia

Vom 13. bis 20. Juni findet in Sofia die 16. Ausgabe des internationalen Literaturfestivals „StolizaLiteratura“ (HauptstadtLiteratur) statt. Das diesjährige Thema lautet „Poesie/Natur“ und ist der Verbindung von Dichtung und Umwelt in einer..

veröffentlicht am 13.06.24 um 08:05
Ilijana Jotowa

Ausstellung in Sofia zeigt 7.000 Jahre alte Artefakte aus den Salinen in Prowadia

„Wenn man die Geschichte kennt, kann man dafür kämpfen, dass sich die guten Dinge wiederholen und die schlechten nicht.“ Mit diesen Worten eröffnete Kulturminister Najden Todorow die Ausstellung „Die Herren des Salzes: Prowadia-Saline (5.600-4.350 v...

veröffentlicht am 12.06.24 um 10:55