Die positiven Nachrichten aus den weltweit führenden Tourismusbörsen lassen auf eine erfolgreiche Sommersaison hoffen

Sommersaison 2010 mit guten Perspektiven

Bekanntlich gehört der Tourismus zu den Säulen der bulgarischen Wirtschaft. Experten der Branche behaupten, dass der Fremdenverkehr Bulgarien aus der Wirtschaftskrise heraushelfen wird. Diese Erwartungen knüpfen sie an einer sehr erfreulichen Prognose über..

veröffentlicht am 09.04.10 um 07:42
Für die nächsten Jahre hat die Gemeinde Weliko Tarnowo ein Langzeitprogramm für den Ausbau der Tourismusbranche in der alten Reichshauptstadt erarbeitet

Weliko Tarnowo – Kulturhauptstadt des Balkans lockt mit neuen Attraktionen

Bei einem Besuch in Weliko Tarnowo schwärmte der Präsident des Internationalen Hotel- und Gaststättenverbandes Ghassan Aidi: “Der Wortlaut ihrer Hymne ‚Teure Heimat, du bist ein irdisches Paradies!` ist die treffendste Beschreibung für ihr Land!“ Zudem..

veröffentlicht am 19.03.10 um 10:02
Die Kirche

Sgorigrad – “Die Stadt jenseits des Gebirges”

Das nordwestliche Balkangebirge ist im Winter nicht besonders freundlich. Eisige Kälte, trüber Himmel und dichter Nebel sind in dieser Jahreszeit ständige Begleiter. Allerdings gibt es einen kleinen Flecken Erde, dem die Wetterkapriolen offensichtlich nur..

veröffentlicht am 11.03.10 um 08:47
Das meist besuchte Objekt des Jahres 2009 ist die Stadt Belogradtschik mit ihren emblematischen Felsengebilden

Die 100 touristischen Objekte – Erkunde Bulgarien, um das Land lieb zu gewinnen!

Die bulgarische Tourismusbranche hat ihr ganz eigenes Patent. Und zwar die touristische Bewegung zur Erkundung der „Top100“ der historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes. Zu den Enthusiasten, die alle Sehenswürdigkeiten bereisen wollen,..

veröffentlicht am 05.03.10 um 10:03
Der See befindet sich in der sagenumworbenen Gegend der Felsen von Belogradtschick, die selbst ein Naturwunder sind

Auch der Rabischa See hat sein eigenes geheimnisvolles Ungeheuer

Das mythische Ungeheuer Nessie, das im schottischen See Loch Ness lebt, hat einen "Verwandten" in Bulgarien, davon sind zumindest die Bewohner des westbulgarischen Dorf Rabischa überzeugt. Ihrer Meinung nach, lebt in den dunklen Abgründen des..

veröffentlicht am 26.02.10 um 13:54
In diesem Winter besonders nachgefragt ist das Wintersportzentrum Pamporowo in den Rhodopen

Wintersaison läuft auf Hochtouren

Für die Freunde des Wintersports ist die kalte Jahreszeit keinesfalls grau und eintönig. Ski, Snowboard, Motorschlitten, Baudenabende und Erkundungstouren sind nur ein Teil der winterlichen Versuchungen, die alljährlich Hunderttausende Touristen in die..

veröffentlicht am 12.02.10 um 09:26
Die Basilika von Bischof Johann ist die Hauptattraktion des Archäologischen Museums in Sandanski

Sandanski - auf den Spuren der Geschichte

Seit Jahrhunderten ziehen Dutzende Mineralwasserquellen und herrliche Natur zahlreiche Touristen in die Stadt Sandanski. Und dieser Satz ist mithin kein Werbeslogan. Erbaut wurde die Stadt am Fuße des Piringebirges auf einer antiken Siedlung. Europaweit ist..

veröffentlicht am 22.01.10 um 12:20

Blagoewgrad im Winter

Weißer Pulverschnee bedeckt die Gässchen, Häuser und Cafes am Straßenrand. Der Festschmuck verleiht den Fenstern der Restaurants, Geschäfte und Häuser einen verführerischen Glanz. Hochhäuser gibt es nicht. Die Gebäude der Altstadt beeindrucken durch ihre..

veröffentlicht am 14.01.10 um 12:59
Momentan ist der bulgarische Gebirgskurort Pamporowo unter den populärsten Spa-Destinationen

Spa-Urlaub in Bulgarien

Trotz Krise können sich die SPA-Hotels in Bulgarien nicht über mangelnde Kundschaft beklagen. Grund dafür sind die günstigen Übernachtungspreise, die in der Regel kostenlose SPA- und Wellness-Anwendungen enthalten. Zudem befinden sich die meisten dieser..

veröffentlicht am 08.01.10 um 08:50
Belitza ist ein Paradies für alle, die für einige Tage der Zivilisation entfliehen wollen

Belitza auf dem Weg zur touristischen Top-Destination

Selbst in Bulgarien wissen nur wenige um die Schönheit von Belitza. Kürzlich wurde das bisher wenig populäre Städtchen zwischen den Abhängen des Rilagebirges in ein spezielles touristisches Netzwerk aufgenommen. Dieses umfasst die attraktivsten europäischen..

veröffentlicht am 04.12.09 um 14:00