Eмисия новини
от 22.00 часа

Unstimmigkeiten zum Koalitionsvertrag geklärt

„Der endgültige Text des Koalitionsvertrags liegt bereits vor und morgen werden wir bis Ende des Tages einen vollständig genehmigten Koalitionsvertrag besitzen“, sagte Assen Wassilew, Ko-Vorsitzender von „Wir setzen die Veränderung fort“, nach..

09.12.21 12:00 |

„Demokratisches Bulgarien“ will vorgeschlagenes Kabinett unterstützen

Die drei Parteien der Koalition „Demokratisches Bulgarien“ – „Demokraten für ein starkes Bulgarien“, „Ja, Bulgarien“ und „Grüne Bewegung“ werden den Koalitionsvertrag und die Zusammensetzung der neuen Regierung unterstützen, wie nach Sitzungen..

09.12.21 09:31 |

Neues Parlament tagt an diesem Freitag zum ersten Mal

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew hat für den 3. Dezember die erste Sitzung des neugewählten Parlaments anberaumt. „Wir setzen die Veränderung fort“ wird über die meisten Sitze verfügen - 67, gefolgt von GERB-SDS mit 59, der „Bewegung..

29.11.21 09:42 |

„Es gibt ein solches Volk“ will Regierung von „Wir setzen die Veränderung fort“ unterstützen

Die Formation „Es gibt ein solches Volk“ wird eine Regierung mit dem Mandat von „Wir setzen die Veränderung fort“ unterstützen, versicherte der Vorsitzende von „Es gibt ein solches Volk“ Slawi Trifonow in einem Interview für den BNR. „..

18.11.21 13:53 |
Kornelia Ninowa

BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa tritt zurück

Die Vorsitzende der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) Kornelia Ninowa ist zurückgetreten. Zu der Forderung des Sprechers der Übergangsregierung Anton Kutew, sie solle ihren Rücktritt einreichen, sagte Ninowa: „Die Übergangsregierung sollte..

16.11.21 14:03 |
Nedeltscho Michajlow

Politologe Nedeltscho Michajlow: Unsicherheit der Bulgaren erklärt Wahlergebnisse

„Es waren präzedenzlose dritte Parlamentswahlen, die zusammen mit den Präsidentschaftswahlen in einer beispiellosen Situation einer globalen Pandemie mit all den daraus resultierenden Krisen durchgeführt wurden, die das Gefühl der Unsicherheit der..

16.11.21 11:43 |
Atanas Atanassow und Christo Iwanow

Rücktritte nach den Wahlen in „Ja, Bulgarien“ und in IMRO

Das Ergebnis der Koalition „Demokratisches Bulgarien“ sei im Vergleich zu den vorangegangenen Parlamentswahlen extrem schlecht, kommentierte der Co-Vorsitzende der Formation Christo Iwanow in den sozialen Netzwerken. „Ich muss Verantwortung..

15.11.21 17:17 |
Slawi Trifonow

„Es gibt ein solches Volk“: Verhandlungen zur Regierungsbildung sollten offen geführt werden

„Wenn ich eine Zeitmaschine hätte, würde ich wieder genauso handeln.“ Das sagte der Vorsitzende der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Slawi Trifonow im 7/8-Fernsehen . Nachdem die Partei „Es gibt ein solches Volk“ bei den Parlamentswahlen im Juli..

15.11.21 00:51 |

Präsident fordert Regierungsbildung mit transparenter Mehrheit

"Die Wahlen zeugen von der Entschlossenheit der Bürger, der Gesetzlosigkeit und Korruption ein Ende zu setzen. Die Versuche, sie zu verunsichern und zu verwirren, sind eindeutig gescheitert. Ich gratuliere allen Parteien, die in das neue Parlament..

14.11.21 22:43 |
Anastas Gerdschikow

Prof. Gerdschikow: Gewinner werden diejenigen sein, die es schaffen, eine Regierung zu bilden

Prof. Anastas Gerdschikow, Zweiter im ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen, sagte, sein Stichwahlziel sei erreicht. Er zeigte sich zuversichtlich, dass er im zweiten Wahlgang die Stimmen der Anhänger der entfallenen Kandidaten erhalten wird...

14.11.21 22:15 |

Горещи теми

Войната в Украйна
Всички новини: днес | вчера