Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Vizepräsidentin besteht auf Führungstreffen zur Regierungsbildung auf

Ilijana Jotowa
Foto: BTA

Es ist wichtig ist, dass Bulgarien aus der Zeitlosigkeit herauskommt. So kommentierte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa den Verlauf der Verhandlungen über die Aufstellung einer Regierung.

Sie rief dazu auf, das Ende der Verhandlungen abzuwarten, denn es bestehe ihrer Ansicht nach die Möglichkeit, dass mehr Parteien dem Aufruf nach Verhandlungen zwischen den Parteivorsitzenden folgen.

Mit Blick auf die bevorstehenden EU- und NATO-Gipfel zeigte sich Jotowa besorgt darüber, dass die bulgarische Haltung bei zwei wichtigen internationalen Treffen - dem Ukraine-Friedensgipfel in der Schweiz und dem informellen Führungstreffen in Brüssel - nicht klar formuliert worden sei.

„Offensichtlich kann, will oder hält es die geschäftsführende Regierung nicht für normal, eine ernsthaftere und kohärentere bulgarische Position zu vertreten. Dem muss ein Ende gesetzt werden“, sagte Vizepräsidentin Jotowa.




Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Erste bulgarische Mädchengruppe von Dudelsack-Spielerinnen in Aksakowo gegründet

In der Stadt Aksakowo bei Warna wurde die erste reine Mädchengruppe von Dudelsack-Spielerinnen in Bulgarien ins Leben gerufen. Das gab Nikola Georgiew bekannt, Leiter der Dudelsack-Schule „Thrakien“, wo die Gruppe gegründet wurde...

veröffentlicht am 24.07.24 um 09:05

Wetteraussichten für Mittwoch, den 24. Juli

Am Mittwoch wird es bis zum Mittag sonnig sein. Vom Nordwesten werden am Nachmittag Wolken aufkommen und es wird stark bewölkt sein. Ortsweise kommt es zu intensiven Niederschlägen mit Gewittern. Die Gefahr von Hagelschlag bleibt erhöht. Die..

veröffentlicht am 23.07.24 um 19:45

Bulgarische Wissenschaftler erforschen den nahen Weltraum von der Antarktis aus

Von der bulgarischen Polarstation auf der Livingstone-Insel aus sollen zum ersten Mal die durch Sonnenstürme verursachten Pulsationen in der Ionosphäre der Erde und die Aktivität der Sonnenkorona im Detail untersucht werden. Das ist im Rahmen..

veröffentlicht am 23.07.24 um 17:51