Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Europäische Experten mit Plan zur Erhaltung des Busludscha-Denkmals

Foto: flickr.com

Der führende europäische Denkmalschutz-Verbund „Europa Nostra“ und das Institut der Europäischen Investitionsbank haben einen Bericht über das in sozialistischen Zeiten gebaute bulgarische Busludscha-Denkmal veröffentlicht. Es wurde nach einer Nominierung der Stiftung „Projekt Busludscha“ zu einem der sieben am meisten von Zerstörung bedrohten Objekte des kulturellen Erbes in Europa für 2018 erklärt. Nach Meinung der europäischen Experten handelt es sich beim Busludscha-Denkmal um eine einmalige Ingenieurleistung und ein architektonisches Meisterwerk von europäischer Bedeutung, das aus dem Kontext künftiger politischer Kontroversen genommen werden müsse. Im Bericht wird vorgeschlagen, das Gebäude zum Denkmal des kulturellen Erbes von nationaler Bedeutung zu erklären. Vorherigen Kalkulationen zufolge würde seine Sanierung ca. 7,5 Millionen Euro kosten und könnte aus den Europäischen Strukturfonds finanziert werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 152

Einfahrt nachts in Griechenland 7. August nur über Kulata-Promahon möglich Griechenland führt ab morgen Abend ein Verbot ein, die Landgrenzen in der Zeit von 23:00 Uhr bis 07:00 Uhr zu passieren. Eine Ausnahme bildet..

veröffentlicht am 06.08.20 um 19:54

Schweiz schafft Quarantäne für Bulgaren ab, Norwegen führt sie ein

Die Schweiz hebt die Quarantäneanforderung für Covid-19-Pandemie am 8. August für Einreisende aus Bulgarien ab. Die Erleichterung gilt auch für Rumänien, Kroatien, Irland und Zypern, berichtet Reuters. Ab dem gleichen Datum führt Norwegen jedoch eine..

veröffentlicht am 06.08.20 um 19:46

Tag 29 von Antiregierungsprotesten im Land

Zur Stunde versammeln sich zum 29. Mal in Folge die Teilnehmer der traditionellen abendlichen Proteste in Zentrum der Hauptstadt Sofia. Die Forderungen der Demonstranten sind unverändert - Rücktritt der Regierung und des Generalstaatsanwalts sowie die..

veröffentlicht am 06.08.20 um 19:38