Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Dr. Ventseslav Stankov gehört zu den 100 besten Zahnärzten der Welt

Foto: studiostankov.com

Dr. Ventseslav Stankov aus Plowdiw schaffte es unter die Top 100 der Welt, nachdem er vom Global Summit Institute als einer der besten Fachleute in der Stomatologie für 2019 eingestuft wurde.

Der sechsunddreißigjährige Zahnarzt ist übrigens der Jüngste in der Rangliste.

Dr. Ventseslav Stankov versteht es, ein breites Lächeln auf den Gesichtern der Menschen zu zaubern, denn er erfüllt durch seinen Beruf Träume, verändert Schicksale und schafft Zukunft. Er scheut sich nicht davor, die modernsten Technologien der ästhetischen dentalen Medizin anzuwenden und Grenzen zu überschreiten, vor denen manch seiner Kollegen Angst haben.

2017 führte der junge Zahnarzt in der Ukraine eine komplizierte Operation durch und wurde von seinem künftigen Mentor, dem einflussreichen Belgier Eric van Doren bemerkt.

Heute führt der Bulgare in Plowdiw eine eigene Klinik, arbeitet aber auch in Antwerpen und anderen Städten der Welt. Für das Ranking wurde er vom Zahnarzt des iranischen Präsidenten, dem Chirurgen Dr. Beham Shakibaie vorgeschlagen.

Meine Wahl ist nicht auf ein einziges Ereignis zurückzuführen, sondern ist vielmehr das Ergebnis einer Reihe von kleinen Schritten, Erfolgen, Bestätigungen, Teilnahmen an vielen internationalen Ereignissen und der Arbeit mit Kollegen in europäischen Kliniken. Ich halte Vorlesungen an ausländischen Universitäten, habe mehrere internationale Ausschreibungen gewonnen und all das hat meinen Namen in der Welt bekannt gemacht. Der größte Grund für meine Einstufung ist aber meiner Meinung nach, dass ich mit einem Mikroskop arbeite und Mikrochirurgie mit einem stärkeren Fokus auf das Detail praktiziere“, sagt Dr. Stankov.

Der Bulgare ist ein weltweit gefragter Zahnarzt vor allem wegen seinen Erfolgen in der Paradontologie und Implantologie.

In Kürze stehen ihm zwei Operationen in Paris bevor, die live übertragen und von mehreren Hundert Zahnärzten mitverfolgt werden sollen.

Bei der einen soll einem Patienten mit angeborener Knochendegeneration ein Zahnimplantat eingesetzt werden. Die zweite Operation betrifft die Wiederherstellung des Zahnhalteapparats.

Das wichtigste ist, im Arbeitsprozess den Patienten kennenzulernen, denn alles, was mit Ästhetik zusammenhängt, ist sehr individuell“, sagt Dr. Stankov. „Ich versuche zu verstehen, was der Patient schön findet und erkläre ihm die Grenzen der Zahnmedizin. Es ist jedoch weder für mich noch für meine Zahntechniker angemessen, unsere Vorstellung durchzusetzen. Wir wollen viel mehr verstehen, wo wir uns treffen können in Bezug auf Materialien und den Wünschen des Patienten.

Im Unterschied zur Vergangenheit, wo es wünschenswert war, dass die Zahnkorrekturen unsichtbar sind, wollen die Menschen von heute immer mehr, dass zu erkennen ist, dass sie in sich investiert haben. Sie wollen das so genannte strahlend weiße Hollywood-Lächeln.

Der Trend von heute, den ich begrüße, ist, dass wir versuchen, mit weniger Eingriffen, Trauma und Verlust von hartem Zahngewebe sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Während wir vor 15 Jahren den Zahn weitestgehend abtragen mussten, um eine Krone anzubringen, können wir heute seine Form mit Hilfe der Klebetechnik und Keramik wiederherstellen. Das bedeutet, dass wir konservativer werden“, erklärt der Zahnarzt.

Zum Ranking des Instituts Global Summit gehört ein weiterer Bulgare. Das ist Dr. Pavel Krastev, der seit Jahren in New York lebt und arbeitet.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: Privatarchiv

mehr aus dieser Rubrik…

Die 11-jährige Gabriela Iwanowa - ein bulgarisches Musik-Talent in Dublin

So wie viele bulgarische Kinder in der ganzen Welt, so begrüßte auch Gabriela Iwanowa voller Begeisterung tausende von Kilometern von Bulgarien entfernt den ersten Schultag. Fern ihrer Heimat ist Gabriela unermüdlich dabei, ihre Muttersprache..

veröffentlicht am 17.09.21 um 10:12

Präsident Radew zeichnet namhafte Kulturträger aus

Staatsoberhaupt Rumen Radew hat prominente Kulturschaffende mit dem Ehrenzeichen des Präsidenten ausgezeichnet: die Doyenne der Fernsehregie in Bulgarien Iwanka Antonowa , die 1959 an der ersten TV-Live-Übertragung teilnahm; Olga Borissowa -..

veröffentlicht am 26.08.21 um 14:47

Diana Mladenowa: Fotografie ist für mich ein Glückshormon

Wenn man etwas mit Liebe macht, gelingt es. Ein gutes Beispiel für diese Lebensweisheit sind die Aufnahmen von Diana Mladenowa. Die von ihr im Facebook veröffentlichten Fotos finden stets großen Anklang und sind Anlass für verschiedene Kommentare...

veröffentlicht am 22.08.21 um 11:55