Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Medizinervereinigungen befürworten staatliche Maßnahmen gegen COVID-19

Foto: Archiv

Im Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, die von den Behörden ergriffen wurden, verbreitete das Bulgarische Rote Kreuz eine Erklärung einer Reihe Medizinervereinigungen in Unterstützung der Beschlüsse des Gesundheitsministeriums und des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung. Die Vereinigungen der Neurologen, Kardiochirurgen, Pneumologen und Endokrinologen sowie das Bulgarische Rote Kreuz warnen, dass angesichts der weltweiten Pandemie präzedenzlose Maßnahmen notwendig sind. Den Patienten aus den Risikogruppen, wie auch deren Familien wird vor allem eine soziale Isolierung und die Befolgung aller Ratschläge zur Eindämmung der Infektion in der Öffentlichkeit empfohlen.

mehr aus dieser Rubrik…

Dubiose Aufträge an Subunternehmer

Der parlamentarische Ausschuss für die Prüfung der letzten 10 Regierungsjahre beschuldigte die Leitungen der Agenturen für Straßeninfrastruktur und Autobahnen , illegal Aufträge für den Bau von Straßen an regierungsnahe Subunternehmer vergeben zu haben...

veröffentlicht am 10.05.21 um 19:35

Bulgarien hält am Ziel fest, Landeswährung Lew durch Euro zu ersetzen

Obwohl das Haushaltsdefizit die Kriterien für den Beitritt zur Eurozone überschreiten wird, hält Bulgarien am Ziel fest, 2024 den Euro einzuführen . Das geht aus dem Konvergenzprogramm für den Zeitraum 2021-2023 hervor, das am 5. Mai vom Kabinett..

veröffentlicht am 10.05.21 um 19:06

Borissow und Merkel bedankten sich für gute Zusammenarbeit

Der scheidende Ministerpräsident Bojko Borissow und die Bundeskanzlerin Angela Merkel haben ein Telefongespräch geführt und einander für die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren, die zur Vertiefung der bilateralen Beziehungen..

veröffentlicht am 10.05.21 um 18:59