Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Genetischer Typ von Covid-19 in Bulgarien wird untersucht

Todor Kantardschiew
Foto: BGNES

In Bulgarien wird an der Entschlüsselung der RNA von Covid-19 geabeitet. Das kündigte Prof. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und Parasitenkrankheiten, an. Die Entschlüsselung der RNA werde die Hypothesen über den Schweregrad der Erkrankung bei der Infizierung mit verschiedenen Covid-19-Stämmen beleuchten. Der unterschiedliche Krankheitsverlauf, die unterschiedlichen  Ansteckungsmöglichkeiten sind für die in verschiedenen Ländern ergriffenen Maßnahmen sehr wichtig. Dies wird auch die geringe Zahl der Erkrankten und Toten in unserem Land erklären, erwartet Prof. Kantardschiew. Bulgarische Biologen werden 48 Stämme von 48 Patienten untersuchen.

mehr aus dieser Rubrik…

Christo Krastew

Prüfung der Staatsbürgerschaf von Kyrill Petkow fortgesetzt

Die Sonderstaatsanwaltschaft verlängerte die Frist zur Überprüfung der Staatsbürgerschaft von Kyrill Petkow bis Mitte Dezember, bevor sie eine Entscheidung darüber trifft, ob der ehemalige Premier der Übergangsregierung und wahrscheinlich..

veröffentlicht am 29.11.21 um 12:33

Ticket für Skilift in Bansko um 10-15% teurer

Der Ticketpreis für den Skilift in einem der beliebtesten bulgarischen Wintersportzentren – Bansko, wird um 10 bis 15 Prozent erhöht, teilte der Direktor des Skigebiets Iwan Obrejkow gegenüber Radio Blagoewgrad mit. Die Erhöhung erfolgte aufgrund..

veröffentlicht am 29.11.21 um 12:19
Prof. Todor Kantardschiew

Aktuelle Impfstoffe sollen auch gegen Omicron-Variante wirksam sein

„Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuellen Corona-Impfstoffe gegen die Omicron-Variante nicht wirken; sie könnten eventuell eine schwächere Wirkung haben.“ Diese Meinung äußerte gegenüber den Fernsehsender bTV der ehemalige Vorsitzende des..

veröffentlicht am 29.11.21 um 10:08