Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien vermerkt Weltblutspendetag

Foto: BGNES

In diesem wird der Weltblutspendetag unter dem Motto „Sicheres Blut rettet Leben“ veranstaltet. Im vergangenen Jahr haben in Bulgarien nahezu 170.000 Menschen Blut gespendet. Wegen der Corona-Seuche sei jedoch ein rapider Rückgang in der Blutspende zu verzeichnen, sagte in einem Interview für den BNR Dr. Nadeschda Todorowska, Vizepräsidentin des Bulgarischen Roten Kreuzes. Mit der Aktion „Sei einer von uns! Spende Blut, rette Leben!“ vermerkte auch die Militärmedizinische Akademie in Sofia den Welttag der freiwilligen und unentgeltlichen Blutspende. An der Initiative beteiligten sich geheilte Covid-19-Patienten und spendeten Blut, das zur Behandlung anderer Patienten verwendet werden soll, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

mehr aus dieser Rubrik…

47.000 Frauen in Bulgarien mit Erstimpfung von AstraZeneca

In unserem Land wurden fast 47.000 Frauen mit der ersten Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs gegen Covid-19 geimpft. Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge beläuft sich die Zahl der mit AstraZeneca Geimpften auf insgesamt ca. 238.000 Personen...

veröffentlicht am 13.04.21 um 13:07

Die neuen Abgeordneten werden am 15. April vereidigt

Präsident Rumen Radew hat ein Dekret zur Einberufung der neu gewählten 45. Volksversammlung am 15. April unterzeichnet , teilte das Pressebüro des Staatsoberhauptes mit. Das Dokument wird voraussichtlich morgen in einer Sonderausgabe des..

veröffentlicht am 13.04.21 um 12:50
Magdalena Kostowa

Sterberate in Bulgarien beängstigend angestiegen

„Die Corona-Epidemie ist eine der Ursachen für die Erhöhung der Sterberate in unserem Land. Im vergangenen Jahr sind 124.000 Menschen in Bulgarien gestorben. Zum Vergleich: in den vergangenen 10 Jahren bewegte sich die Sterblichkeit zwischen..

veröffentlicht am 13.04.21 um 12:00