Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Offizieller Beitritt Bulgariens zu WKM2 erwartet

Foto: Archiv

Die Länder der Eurozone seien bereit, Kroatien und Bulgarien zur Aufnahme in den Wechselkursmechanismus 2 (WKM2) zu unterstützen, der ein Vorstufe zur Einführung des Euro ist, informierte Reiters in Berufung auf einen hochgestellten EU-Vertreter. Der Beschluss sei sicher, sobald die EU-Finanzminister grünes Licht geben. Am Freitag und Samstag dieser Woche werde der Rat für Wirtschaft und Finanzen eine Videokonferenz durchführen. Die Nachricht über die Aufnahme solle entweder nach Börsenschluss oder am Wochenende bekanntgegeben werden, um Spekulationen zu vermeiden. Bulgarien könnte nach 2 Jahren im WKM2 mit offiziellen Gesprächen über die Einführung des Euro beginnen. Reuters vermerkt, dass Bulgarien 2023 zum Euro übergehen könnte.

mehr aus dieser Rubrik…

Außerordentliche Plenarsitzung gescheitert, Demonstranten skandierten „Rücktritt!“

Die für heute geplante außerordentliche Parlamentssitzung ist gescheitert. Im Plenarsaal erschienen nur 78 Abgeordnete, für ein Quorum wären 121 nötig gewesen. Unter denjenigen, die ihre Sommerferien unterbrochen haben, waren Abgeordnete der BSP,..

aktualisiert am 13.08.20 um 13:14

Wassil Bozhkow beschuldigt Deljan Peewski für Beschlagnahmung seiner Antiquitätensammlung

Der in Dubai geflüchtete Unternehmer Wassil Bozhkowkov beschuldigte den Abgeordneten von der Bewegung für Rechte und Freiheiten, Deljan Peewski, hinter der Beschlagnahme seiner Antiquitätensammlung zu stehen und bezeichnete diese Vorgehensweise als..

veröffentlicht am 13.08.20 um 13:05

Zwetan Zwetanow gründet „Republikaner für Bulgarien“

"Republikaner für Bulgarien" heißt die neue Partei des ehemaligen Vorsitzenden der GERB-Fraktion im Parlament Zwetan Zwetanow, kündigte er persönlich im bTV an. Die Partei werde sich an den nächsten Parlamentswahlen beteiligen, unabhängig davon, ob es..

veröffentlicht am 13.08.20 um 12:44