Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Umbesetzungen im Kabinett „Borissow 3“

Bojko Borissow (m.), Krassimir Karakatschanow (r.)
Foto: BGNES

Nach einer Zusammenkunft der regierenden Koalition, bestehend aus der GERB-Partei und den „Vereinigten Patrioten“, gab Ministerpräsident Bojko Borissow die Veränderungen in der Regierung bekannt.

Den Posten des Innenministers Mladen Marinow soll Christo Tersijski übernehmen, der als Offizier in der Polizei Karriere gemacht hat. „Marinow ist ein außerordentlicher Offizier, begeht jedoch in der Politik Fehler, die bestraft werden“, begründete der Premier die Entscheidung. Borissow meinte, dass die Handlungen der Polizei gegenüber den Demonstranten, besonders am Strand von Rossenetz, seinen Vorstellungen bezüglich Einsetzen gegen Protestierenden zuwiderlaufen.

Kyrill Ananiew, der bisher Gesundheitsminister war, soll den Posten des Finanzministers Wladislaw Goranow übernehmen. Goranow verliert seinen Ministersitz wegen der unzureichenden Kontrolle über die Glücksspiel-Kommission, informierte Borissow. Der bisherige stellvertretende Wirtschaftsminister Latschesar Borissow wird den Posten seines Vorgesetzten Emil Karanikolow übernehmen. Der Premier zeigte sich Unzufrieden mit der Ausschüttung von Prämien im Wirtschaftsministerium. Dr. Kostadin Angelow, der momentan das Alexander-Krankenhaus in Sofia leitet, übernimmt den Posten des Gesundheitsministers. Der Posten der Tourismusministerin Nikolina Angelkowa wird seinerseits von der Vizepremierin Marijana Nikolowa übernommen.

Ministerpräsident Bojko Borissow äußerte, dass er sich nach Ablaufen des Mandats seiner Regierung mit der Festigung der GERB-Partei annehmen werde, weil er Fehler und eine mangelnde innere Kontrolle konstatiert habe. Am kommenden Montag (27.07.) sollen die Maßnahmen in Unterstützung der Leidtragenden der Corona-Krise bekanntgegeben werden, versprach Borissiow auf der Regierungspressekonferenz. Vizepremier und Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow präzisierte, dass auf Forderung der „Vereinigten Patrioten“ die Regierungsprioritäten neu geordnet werden sollen. Der kleine Koalitionspartner will, dass den älteren Bürgern, den bulgarischen Gemeinschaften im Ausland und dem demographischen Problem eine größere Aufmerksamkeit geschenkt wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien befindet sich erneut im Wahlkampf

Bulgarien befindet sich seit heute wieder im Wahlkampf, nachdem keine der Parteien in der am 4. April 2021 gewählten 45. Volksversammlung eine Regierung aufstellen konnte. Die neuen Parlamentswahlen sind für den 11. Juli anberaumt. Der Wahlkampf der..

veröffentlicht am 11.06.21 um 11:55

Die Bildung einer funktionierenden Regierung nach den Parlamentswahlen am 11. Juli ist eine immer wahrscheinlicher werdende Hypothese

Die Frist für die Parteien und Koalitionen ihre Kandidatenlisten für die vorgezogenen Parlamentswahlen am 11. Juli einzutragen, ist abgelaufen. Zugelassen wurden 18 Parteien und 9 Koalitionen. Welche Hypothesen für die Bildung einer..

veröffentlicht am 09.06.21 um 15:28
Das US-Finanzministerium

Die US-Sanktionen – eine Bewertung der Wende oder ein weiterer Appell für reale Korruptionsbekämpfung in Bulgarien

Die Korruption hat tiefe Wurzeln in das politische und wirtschaftliche System unseres Landes geschlagen. Die daraus erwachsenden Probleme und Folgen gehen bereits über die Landesgrenzen hinaus . Das erklärte der Ministerpräsident der..

veröffentlicht am 08.06.21 um 17:01