Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Gewaltige Brände in Südbulgarien ausgebrochen

Foto: BTA

In den südbulgarischen Gemeinden Haskowo, Dimitrowgrad, Harmanli und Topolowgrad wurde aufgrund der ausgebrochenen Brände der Ausnahmezustand ausgerufen. In Flammen stehen mehrere Hektar Wälder und landwirtschaftliche Flächen. Gestern brachen 247 Brände aus und Feuerwehrleute nahmen an 73 Rettungsaktionen teil, teilte Brandschutzdirektor Nikolaj Nikolow, mit. Mit den steigenden Temperaturen und aufgrund des starken Windes wird heute Nachmittag wieder eine kompliziertere Situation erwartet, fügte Kommissar Nikolow hinzu.


mehr aus dieser Rubrik…

Illegales Cannabis-Gewächshaus aufgedeckt

Bei einem Polizei-Sondereinsatz wurde die bisher größte Anlage für die illegale Herstellung von Cannabis in der Region Weliko Tarnowo entdeckt , übermittelt ein BNR-Korrespondent. Das Gewächshaus war in einer ehemaligen Industriehalle zur..

veröffentlicht am 18.10.20 um 15:32

Präsident Radew vermerkt Tag der Fallschirmjäger

Die Fallschirmjäger Bulgariens begehen heute ihren Ehrentag. Im Jahre 1943 hatte Zar Boris III. die Einrichtung einer Fallschirmspringer-Truppe angeordnet, die im Jahr darauf ihre Feuertaufe erlebte. Seit 1994 wird auf Anordnung des bulgarischen..

veröffentlicht am 18.10.20 um 14:48
Bojko Borissow (r.)

Über 800 Millionen Euro für Landwirtschaft vorgesehen

„ Der Bereich Landwirtschaft wird bis Ende dieses Jahres über 850 Millionen Euro (1,7 Mrd. Lewa) in Form europäischer und nationaler Hilfe erhalten “, sagt der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow beim Besuch einer Tierfarm. Er versicherte,..

veröffentlicht am 18.10.20 um 14:13