Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

„Wildes Sofia“ – eine Ausstellung über die Fauna der Hauptstadt

4
Steinkauz, Aufnahme: S.E. Maciej Szymański
Foto: sofiahistorymuseum.bg

Bis zum 22. September können die Sofioter und ihre Gäste die Ausstellung „Wildes Sofia“ sehen, die die biologische Vielfalt der Hauptstadt zeigt.

Anhand von Fotografien und Zeichnungen können die Besucher Tiere und Vögel sehen, die sich mit den Menschen den städtischen Raum teilen.

Eichelhäher, Aufnahme: Atanas Grosdanow

Im Fokus steht die Tierwelt, die für den geschäftigen Stadtmenschen oft unbemerkt bleibt. Es geht sowohl um bekannte wilde Tiere als auch um solche, bei denen es nur schwer vorstellbar ist, dass sie unter uns leben.

Eichhörnchen, Aufnahme: Dijan Jankulow

Die ungewöhnliche Ausstellung ist im Ausstellungssaal „Dreieckiger Turm von Serdica“ untergebracht, eine Filiale des Regionalen Geschichtsmuseums Sofia. Organisator ist die online-Plattform „Das wilde Sofia“.

Fotos: Regionales Geschichtsmuseum Sofia

Galerie

mehr aus dieser Rubrik…

Demonstranten fordern Schutz der Obrigkeit von Gesetz, Freiheit und Demokratie

Innerhalb der täglich durchgeführten Antiregierungsproteste ist für den heutigen Abend ab 18 Uhr Ortszeit eine Aktion vor dem Justizpalast in Sofia geplant, die von der Initiative „Justiz für jeden“ organisiert wird. Erneut sollen der Rücktritt..

veröffentlicht am 21.10.20 um 09:16

Nach Corona-Krise – Sozialunternehmen im Kommen

Nahezu 4.700 Organisationen in Bulgarien stufen sich als Sozialunternehmen ein, die 1 bis 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erwirtschaften. Zum Vergleich: In der Europäischen Union macht die soziale und solidarische Wirtschaft zwischen 7 und 8..

veröffentlicht am 20.10.20 um 23:21

Nationales Logistik-Zentrum soll Kampf gegen Corona koordinieren

Ab kommender Woche wird in Bulgarien ein Nationales Logistikzentrum seine Arbeit aufnehmen, das für bessere Kommunikationen zwischen den einzelnen Gesundheitseinrichtungen und eine bessere Versorgung der Corona-Patienten sorgen solle. Das..

veröffentlicht am 20.10.20 um 10:29