Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Am heutigen Protestabend werden Überraschungen erwartet

Foto: BGNES

Die Demonstranten werden die Regierungspartei heute bei ihrer 70. Kunsgebung in Folge überraschen,. Das haben die Organisatoren gestern Abend während ihrer inzwischen traditionellen Protesten vor den Regierungsgebäuden versprochen.

Die 66. Protestnacht, in der der Rücktritt der Regierung und des Generalstaatsanwalts gefordert wurde, verlief ohne Zwischenfälle und mit geringer Polizeipräsenz. Es gab einen weitere Umzug zur Adlerbrücke und eine Blockade der Kreuzung, wo ein spontanes Rockkonzert stattfand. Und während die übliche Projektion an der Wand des ehemaligen Parteihauses vorbereitet wurde, ließen Mütter behinderter Kinder von der Initiative „Das System tötet uns“ ließen weiße Papierlaternen mit den Buchstaben des Wortes „Rücktritt“ in den Himmel steigen. „Die Laternen symbolisieren die Träume unserer Kinder, von denen wir hoffen, dass sie nicht ziellos verfliegen“, erklärte Ilijana Marinowa gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk.

Während des Protests erklärte Arman Babikjan vom „Giftigen Trio“, dass die Abgeordneten heute versuchen würden, die Stimmzettel bei den Wahlen beizubehalten, indem sie die Lieferzeit der Wahlmaschinen verlängern, um derart die nächste Abstimmung mit Machenschaften gewinnen.


mehr aus dieser Rubrik…

Kostadin Angelow

Bulgarien bekundet Interesse an den drei Covid-19-Impfstofftypen

Bulgarien hat sich den Verträgen mit AstraZeneca und Sanofi über einen Impfstoff gegen Covid-19 angeschlossen. Das erklärte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow gegenüber dem parlamentarischen Gesundheitsausschuss. Der Ausschuss hat einen..

veröffentlicht am 02.12.20 um 18:04
Frédéric Meurice und Ilijana Jotowa

Bulgariens Vizepräsidentin und Belgiens Botschafter tauschen sich über den Westbalkan aus

Vizepräsidentin Ilijana Jotowa und der belgische Botschafter Frédéric Meurice haben die europäische Zukunft der Westbalkanländer und die Haltung Bulgariens in Bezug auf Nordmazedonien besprochen. Botschafter Morris vertritt Belgien auch in..

veröffentlicht am 02.12.20 um 17:37
Банско

Zusätzliche Mittel zur Förderung des Wintertourismus bereitgestellt

Die Regierung hat eine Aufstockung des Budgets des Tourismusministeriums um 1,245 Millionen Euro genehmigt, berichtet die BTA. Das Geld ist für eine massive Werbekampagne zur Förderung des Wintertourismus in Bulgarien bestimmt - sowohl im..

veröffentlicht am 02.12.20 um 16:38