Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Europäische Beobachter zu Parlamentswahlen 2021 eingeladen

Цвета Караянчева
Foto: BTA

Die Parlamentspräsidentin Zweta Karajantschewa hat europäische Beobachter eingeladen, alle Phasen der Parlamentswahlen 2021 in Bulgarien zu überwachen. Einladungen wurden an die Europäische Kommission, die Parlamentarische Versammlung des Europarates, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und die GRECO-Staatengruppe, die gegen die Korruption kämpfen, gesendet.
Karajantschewa motivierte ihre Entscheidung mit den häufigen Spekulationen über die Fairness des Wahlprozesses. Aus diesem Grund erwartet Karajantschewa, dass die Beobachtungsmissionen den bulgarischen Bürgern zusätzliche Sicherheit und Garantien für die Fairness und Legitimität der Wahlergebnisse bieten.

mehr aus dieser Rubrik…

Nationales Elektronisches System für Überweisungsscheine in Betrieb genommen

In den ersten zwei Stunden nach seiner Inbetriebnahme hat das Nationale Elektronische System für Überweisungsscheine landesweit 200 Überweisungsscheine für die Durchführung eines PCR-Tests ausgestellt. Vize-Gesundheitsministerin Scheni Natschewa..

veröffentlicht am 01.12.20 um 13:25

Wettbewerb für gemeinsame Wissenschafts-Projekte Bulgarien-Österreich ausgerufen

Der Fonds „Wissenschaftliche Forschungen“ eröffnete einen Wettbewerb für Projekte innerhalb des bulgarisch-österreichischen Programms für bilaterale Zusammenarbeit , informierte das Wissenschaftsportal des Bildungsministeriums. Finanziert werden sollen..

veröffentlicht am 01.12.20 um 12:27

EU wird Übergang zur kohlefreien Wirtschaft finanziell unterstützen

„Die Einstellung der Kohlenutzung ist für alle Europäer eine wunderbar Möglichkeit. Die diesbezügliche Politik ist jedoch aus sozialer, wirtschaftlicher und politischer Sicht risikobehaftet“, äußerte Vizepremierminister Tomislaw Dontschew vor den..

veröffentlicht am 01.12.20 um 12:18