Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Mythische Drachen erobern Sofia

7
Foto: BGNES

23 animierte Drachen wurden in der bulgarischen Hauptstadt Sofia im Park Wasrazhdane in einer für Bulgarien ersten Ausstellung dieser Art aufgestellt. Die Parkbesucher haben die Möglichkeit, Drachen aus aller Welt zu bewundern.

„Unsere Idee war, Gestalten aus der Mythologie und den Legenden des Nahen Ostens, Japans, Koreas, der iberischen Halbinsel, den europäischen Norden und der Slawenvölker vorzustellen“, erklärt Zwetelina Grosdanowa von der Agentur, die die Ausstellung gestaltet hat. „Zu sehen sind auch Drachen aus Fantasy-Büchern, Filmen und Videospielen. Es gibt auch zwei „sprechende Bäume“, die Geschichten erzählen, in denen die Hauptfiguren Drachen sind.“

Die Exponate der Ausstellung "Living Dragons – Wintertale" sind zwischen zwei und acht Meter groß. Zu jeder Figur gibt es eine Beschreibung aus welcher Fantasiewelt sie stammen und wie sie in den verschiedenen Kulturen entstanden sind.

„Das größte Interesse gibt es für Drachen, die die Kinder reiten können. Das sind die Drachen aus bekannten Filmen, die oft im Fernsehen zu sehen sind“, erzählt Zwetelina Grosdanowa weiter und fügt hinzu, dass auch der größte Drache in der Ausstellung aus den nördlichen Mythologien sich großer Beliebtheit erfreut.

„Die Drachen aus Europa, die den europäischen Völkern bekannt sind, werden mit einer außerordentlichen Kraft und Energie in Verbindung gebracht. Vom Charakter her sind sie bösartig, hinterlistig, gewandt und furchteinflößend im Gegensatz zu den Drachen aus dem Osten. In der Philosophie des Ostens sind die Drachen gutmütig und bringen Glück. Die Kinder fühlen sich aber von den furchteinflößenden und gruseligen Drachen angezogen“, behauptet Zwetelina Grosdanowa.

Alle Figuren im Park sind animiert. Sie bewegen sich und geben verschiedene Töne von sich.

Bevor die Ausstellung nach Sofia kam, war sie in Israel, Saudi-Arabien, Polen und in der Ukraine zu sehen, wo sie für reges Interesse und hohe Besucherzahlen sorgte.

Die Drachen-Ausstellung wird bis zum 15. März in Sofia und danach in mehreren bulgarischen Städten zu bewundern sein.

Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: BGNES

mehr aus dieser Rubrik…

E-Health und Smart Cities zählen zu den Akzenten der „Bulgarischen Digitalen Woche 2021“

Mehr als 150 Referenten aus der ganzen Welt nehmen vom 21. bis 26. Juni an 14 thematischen Konferenzen im Rahmen der diesjährigen „Bulgarischen Digitalen Woche 2021“ teil. Das Forum wird online abgehalten und wartet mit aktuellen Informationen und..

veröffentlicht am 20.06.21 um 08:15

Öko-Safran am Meer – eine schwierige, aber mögliche Mission

Mit ihrer zarten lila Farbe erfreut die kleine Safranblume im Frühjahr das Auge der Besitzer und wird im Herbst zu einem Produkt, das einen höheren Preis als Gold hat. Safran ist das "Gewürz des Lebens" für die Familie von Katja Iwanowska, die aus..

veröffentlicht am 17.06.21 um 10:27

Ohne Schutzmasken in Arbeitskollektiven aus 7 Personen

Ab heute dürfen Arbeitsteams von bis zu sieben Personen laut einer Anordnung des Gesundheitsministers Dr. Stojtcho Kazarow die Schutzmasken gegen das Coronavirus weglassen. Voraussetzung ist, dass jeder geimpft ist oder Covid-19 überstanden hat. Die..

veröffentlicht am 16.06.21 um 18:19