Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 312

Foto: BNR, Archiv

Erste Lieferung des Impfstoffs von „Moderna“ eingetroffen
Die ersten 2.400 Dosen des Covid-19-Impfstoffs des amerikanischen Pharmaunternehmens „Moderna“ sind in Bulgarien eingetroffen. Das gab Premier Bojko Borissow während einer Regierungssitzung bekannt. Er hat dem Gesundheitsminister angeordnet, die Impfstoffe rechtzeitig zu verabreichen. „Je früher die Pandemie endet, desto besser, denn pro Monat wird extrem viel Geld ausgegeben“, sagte Borissow. Unser Land hat insgesamt eine halbe Million Dosen des Moderna-Impfstoffs bestellt.Die Hauptmenge wird voraussichtlich im April und Juli eintreffen.

Lehrer werden massenhaft mit Antigentests auf Covid-19 getestet
Die Epidemie-Maßnahmen werden frühestens ab Februar verändert. Das erklärte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow beim Eintreffen der ersten Impfstoffe von „Moderna“. Wir werden die tatsächliche Morbidität unter den Lehrern untersuchen, um zu beurteilen, ob und wann die Schüler der oberen Klassen in die Klassenzimmer zurückkehren werden. Das wird durch Massentests von Lehrern ab dem 25. Januar geschehen. Dann beginnt auch die zweite Phase der Impfung, die Pflegeheime und Lehrer abdecken wird, berichtete BTA. Vor den Parlamentswahlen bestehe die Bereitschaft, den Wahlhelfern in den Wahllokalen eine Impfung zu verabreichen. Hauptziel sei es jedoch, die Wahlhelfer in den mobilen Wahllokalen zu impfen, sagte der Minister.

Corona: Zahl der Krankenhauspatienten unter 4.000 gesunken

Zum ersten Mal seit Anfang November vergangenen Jahres ist die Zahl der Patienten in den Corona-Abteilungen der Krankenhäuser unter 4.000 gesunken, meldete die bulgarische Nachrichtenagentur BTA.
In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 9.647 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 750 neue Covid-19-Fälle registriert, die 7,77 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.
Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (156) und Burgas (65) diagnostiziert.
Im Verlauf des vergangenen Tages sind 47 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 2.706 Patienten konnten als genesen entlassen werden.
3.945 Patienten werden stationär behandelt, 367 darunter auf Intensivstationen.
Die Gesamtzahl der Bürger in Bulgarien, die die erste Impfung gegen Covid-19 erhalten haben, beläuft sich auf 15.780; allein im Verlauf des gestrigen Tages sind 1.619 hinzugekommen.

Altes Brauchtum in Corona-Zeiten

Auch in diesem Jahr werden die Bewohner der Dörfer bei Pernik in Westbulgarien die traditionellen Feuer entfachen, mit denen das sogenannte „Surwa“-Fest begangen wird. Dieses Jahr wird das Surwa-Fest jedoch anders sein. Es wird nicht nur von der wütenden Seuche, sondern auch von den Unwettern der letzten Tage überschattet. Dennoch werden die sogenannten „Surwakari“, die bulgarischen Schembartläufer, ihre schrecklichen Masken aufsetzen, um das Böse und das Corona-Virus zu vertreiben. Ihre Segenswünsche beziehen sich vor allem auf die Gesundheit im neuen Jahr.
Die Laufstrecke der Schembartläufer wurde genau vorgeschrieben. Auch heuer werden sie an die Türen einiger Häuser klopfen, ohne diese aber zu betreten. Auch wird dafür gesorgt, dass die Schembartläufer-Gruppen aus den einzelnen Dörfern keinen Kontakt untereinander haben.
150 Aufsichtspersonen in Leuchtwesten werden die Einhaltung der verordneten epidemiologischen Maßnahmen kontrollieren. An die Teilnehmer des Umzugs sollen insgesamt 1.000 Atemschutzmasken verteilt werden.


Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.

Redaktion: Gergana Mantschewa
Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 316

Die gegen Covid-19 geimpften Personen werden die zweite Dosis des Impfstoffs rechtzeitig erhalten Anstelle der ursprünglich versprochenen 35.000 Dosen des Impstoffs von Pfizer/Biontech werden in Bulgarien zunächst 18.720 eintreffen. Das gab..

veröffentlicht am 17.01.21 um 17:19

Covid-19 in Bulgarien: Tag 315

Bojko Borissow : Liberale Maßnahmen gegen Covid-19 fristen Erfolg Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sind die Maßnahmen gegen Covid-19 in unserem Land weniger restriktiv, führen aber zu Ergebnissen. Das erklärte Premier Bojko..

veröffentlicht am 16.01.21 um 17:45

Covid-19 in Bulgarien: Tag 314

Änderungen von Epidemie-Maßnahmen im G esundheitswesen und Bildung Ab dem 16. Januar werden auf Anordnung des Gesundheitsministers Kostadin Angelow einige der im Bereich Bildung verhängten Epidemie-Maßnahmen geändert. Der..

veröffentlicht am 15.01.21 um 19:40