Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erste Rodelbahn im Witoscha-Gebirge eingerichtet

Foto: sofia2018.bg

Im Witoscha-Gebirge bei Sofia wird an diesem Samstag, dem 23. Januar, im Rahmen des „Witoscha-Winterfestes 2021“ die erste Rodelbahn eröffnet. Das geschieht im Rahmen der Initiative „Sofia - Europäische Sporthauptstadt“. Die Rodelbahn befindet sich in der Nähe der Berghütte „Aleko“, unweit vom alten Skilift „Bobby“ und wird mit einem Familien-Wettrennen eingeweiht. Die Einwohner von Sofia nehmen gern ihre Schlitten ins Gebirge mit, aber es gab bislang keinen Ort, wo sie sie in Ruhe benutzen konnten. Normalerweise rodeln die Kinder auf Skipisten und Wanderwegen, womit sie die Skifahrer und Wanderer verärgern.

Am Tag des Festivals kann man sich von 10.00 bis 10.45 Uhr vor der Berghütte „Aleko“ zum Rodelrennen anmelden. Die Teilnahme erfolgt mit eigenen Schlitten und Ausrüstung. Die Rennen beginnen um 11.00 Uhr.

mehr aus dieser Rubrik…

Regierung gewährt Gelder für Renovierung von Gotteshäusern

800.000 Euro für die Renovierung von zwei orthodoxen Kirchen und der Moschee „Makbul Ibrahim Pascha“ in Rasgrad hat die bulgarische Regierung zur Verfügung gestellt, informiert die BTA.  Nur die ethnische Toleranz, die Verständigung zwischen den..

veröffentlicht am 04.03.21 um 14:07

Verteidigungsminister weist Vorwurf der Sabotage zurück

Der Verteidigungsminister Krassimir Karakatchanow wies die Behauptungen als unverantwortlich zurück, dass Bulgarien die NATO-Übung "Poseidon-21" sabotiert, in dem es nicht daran teilnimmt. Der Minister appellierte verantwortungsvoll zu sein und auf..

veröffentlicht am 04.03.21 um 13:32

Kommando für Cyberverteidigung geschaffen

Das bulgarische Parlament billigte in letzter Lesung die Novellen zum Gesetz über die Verteidigung und die bewaffneten Streitkräfte . Vorgesehen ist die Einrichtung zweier neuer Strukturen – ein Logistikkommando und ein Kommando für..

veröffentlicht am 04.03.21 um 12:31