Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bojko Borissow: Antisemitismus, Rassismus und Intoleranz haben keinen Platz in unserer Welt

| aktualisiert am 27.01.21 um 15:03

„Der Holocaust-Gedenktag erinnert uns jedes Jahr, wie wertvoll Demokratie und Frieden sind. Er erinnert uns auch an Zeiten, in denen unschuldige Menschen brutal getötet und die Menschenrechte mit Füßen getreten wurden“. Das hat Premier Bojko Borissow auf seinem Facebook-Profil gepostet. „Die dunkle Vergangenheit und die Schreie aus den Konzentrationslagern müssen unseren Glauben festigen, dass Antisemitismus, Rassismus und Intoleranz keinen Platz in unserer Welt haben“, ergänzt Premier Borissow und erinnert an den Mut bekannter und unbekannter Bulgaren - Geistliche, Politiker und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die mehr als 48.000 Juden vor den Vernichtungslagern gerettet haben, was für uns ein Grund ist, stolz zu sein.

Präsident Rumen Radew hat ebenfalls der Holocaust-Opfer gedacht. „Diese Riesentragödie, die unsäglich viel Leid verursacht hat, erinnert uns daran, wie Millionen von Menschen, darunter 6 Millionen Juden, auf äußerst grausame Weise das Leben genommen wurde, nur weil sie einer anderen ethnischen Gruppe angehörten“, schreibt der Präsident auf Facebook. „Wir verneigen uns vor den Opfern. Wir sollten ihren Verlust in Erinnerung behalten, denn falls die Erinnerung an sie erlischt, wäre es, als würden sie erneut sterben“, so Radew.

mehr aus dieser Rubrik…

Assen Baltow

Ärzte in Bulgarien sind auf die neue Covid-19-Welle vorbereitet

Die neue Covid-19-Welle wird sich in Grenzen halten . Diese Meinung äußerte der Direktor des hauptstädtischen Notfallkrankenhauses „Pirogow“ Prof. Assen Baltow gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Ihm zufolge haben mehr als 1,5..

veröffentlicht am 06.03.21 um 17:49

Morgen beginnt die Osterfastenzeit

Heute ist der letzte Tag vor Ostern, an dem die orthodoxen Christen Fleischgerichte auftischen. Das geschieht dem orthodoxen Kalender nach immer an einem Sonntag, acht Wochen vor Ostern . Danach ist es bis zum Ende der Fastenzeit verboten,..

veröffentlicht am 07.03.21 um 08:35

Rumänien verhängt restriktive Antiepidemiemaßnahmen

Ab dem 6. März 2021 (heute Abend) um 21.00 Uhr treten in Rumänien restriktive Maßnahmen für Reisende aus Bulgarien in Kraft, das auf der Liste der sogenannten Länder aus der gelben Zone steht, informierte das Außenministerium. Einreisende, die..

veröffentlicht am 06.03.21 um 16:38