Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 345

Foto: BGNES

Bulgarien liegt bei Corona-Ausbreitung an 25. Stelle in Europa
„In Bezug auf die Morbidität von Covid-19 liegt Bulgarien europaweit an 25. Stelle, vergleicht man die Angaben der vergangenen zwei Wochen“, schrieb der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow in seiner Facebook-Seite. „Das lässt die Schlussfolgerung zu, dass die von uns eingeleitete Lockerung der Maßnahmen nicht zu einer größeren Verbreitung der Seuche geführt hat. Wir üben natürlich weiterhin eine effektive Kontrolle über die Entwicklung der Epidemie aus“, äußert Borissow.
Bis Ende Februar seien weitere 240.000 Impfdosen zu erwarten. Im März sollen eine halbe Million Dosen folgen, so dass die vierte Phase der Impfkampagne eingeleitet werden könne, fügte Borissow hinzu.
Allein in den vergangenen 4 Tagen seien mehr als 60.000 Impfdosen nach Bulgarien geliefert worden. Bis Ende dieser Woche sollen 61.400 Dosen von „AstraZeneca“ eintreffen, informierte seinerseits der Leiter der Arzneimittelagentur Bogdan Kirillow.

Corona: Erneut mehr Genesene als Neuinfizierte in vergangenen 24 Stunden
In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 1.852 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 163 neue Covid-19-Fälle registriert, die 8,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.
Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (54), Burgas (23) und Plewen (16) diagnostiziert.
Seit Beginn der Pandemie wurden in Bulgarien insgesamt 229.679 Covid-19-Fälle ermittelt.
Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich auf  23.135.
3.425 Patienten werden stationär behandelt, 301 darunter auf Intensivstationen.
Im Verlauf des vergangenen Tages sind 16 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; in Bulgarien sind insgesamt 9.624 Corona-Todesopfer zu beklagen.
327 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Die Gesamtzahl der Patienten, die die Erkrankung überstanden haben, ist somit auf 196.920 geklettert.
Am vergangenen Tag wurden 68 Bürger geimpft. Damit ist die Zahl der Geimpften in Bulgarien auf 75.388 gestiegen.

Weitere 42.000 Schüler wieder im Präsenzunterricht 
Weitere 42.000 Schüler würden wieder am Präsenzunterricht teilnehmen, informierte Bildungsminister Krassimir Waltschew auf einer Arbeitssitzung mit Ministerpräsident Bojko Borissow, an der sich Minister sowie Vertreter des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung und des Impfstabs beteiligten. Momentan würden 460.000 Schüler Präsentunterricht erhalten; 260.000 nehmen an Fernunterricht teil. Ferner würden 240.000 Kinder im Vorschulalter die Kindergärten des Landes besuchen.
Premierminister Borissow äußerte entschieden, dass der Präsenzunterricht von enorm großer Bedeutung für die Schüler sei. Ferner hob er hervor, dass die Massenimpfung schnellstmöglich vorangetrieben werden müsse. Seiner Ansicht nach sei in Bulgarien kaum zu spüren, dass eine Pandemie herrsche; die Maßnahmen seien überaus locker, zitierte die bulgarische Nachrichtenagentur BTA den Ministerpräsidenten.

7% Arbeitslosigkeit zu Beginn dieses Jahres verzeichnet
Die Arbeitslosenrate lag im Januar dieses Jahres bei 7 Prozent, informierte die bulgarische Nachrichtenagentur BTA in Berufung auf das Nationale Arbeitsamt. Im Vergleich zum Vormonat sei eine Erhöhung von lediglich 0,3 Prozent registriert worden.
Insgesamt seien 229.750 Erwerbslose in den Arbeitsämtern gemeldet – 9.500 mehr, als im Dezember 2020. Im Vergleich zum Durchschnitt des Vorjahres beträgt der Anstieg etwas mehr als 24.000.
Das Nationale Arbeitsamt rechnete ab, dass im ersten Monat dieses Jahres 14.305 Arbeitnehmer vermittelt wurden; das seien 2.052 mehr, als im Dezember. Die meisten Neueinstellungen sind in den Bereichen Verarbeitungsindustrie, Handel, staatliche Verwaltung und Bauwesen.
Trotz des zweiten Lockdowns in Bulgarien werden auf dem Arbeitsmarkt Arbeitskräfte gesucht. Im Januar waren 11.378 freie Stellen ausgeschrieben.

Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.

Redaktion: Gergana Mantschewa
Übersetzung: Georgetta Janewa, Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 407

Bojko Borissow ordnet die Wiederherstellung des Nationalen Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und -Bekämpfung an Der scheidende Premierminister Bojko Borissow hat den Gesundheitsminister Kostadin Angelow damit beauftragt, die Arbeit..

veröffentlicht am 18.04.21 um 16:52

Covid-19 in Bulgarien: Tag 406

AstraZeneca wird nicht aus dem Impfplan gestrichen „Zum gegenwärtigen jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Indikationen dafür, die Impfung mit AstraZeneca auszusetzen.“ Das erklärte Bogdan Kirilow, Direktor der Exekutivagentur für Arzneimittel,..

veröffentlicht am 17.04.21 um 17:45

Erstes Online-Quiz von „Radio Bulgarien“ zeugt von guten Kenntnissen der bulgarischen Geschichte

Anlässlich des 85. Jahrestages der ersten Auslandssendungen des Bulgarischen Nationalen Rundfunks startete ihr Nachfolger „Radio Bulgarien“ ein Quiz mit Fragen zur bulgarischen Kultur und Geschichte. In der ersten Ausgabe wollten wir von Ihnen..

veröffentlicht am 17.04.21 um 08:40