Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Dritte Schließung des Gesundheits- und Sportsektors würde sein Aus bedeuten

Foto: EPA/BGNES

Die bulgarische Vereinigung für Gesundheit und Fitness ist besorgt über die Absicht des Gesundheitsministers, die Fitnesszentren, Tanzstudios, Amateurkunst- und Sporthallen wieder zu schließen. Ihre Vertreter bezeichneten das als inakzeptabel und ungerechtfertigt. Sie warnten, dass eine dritte Schließung der Sportzentren den Gesundheits- und Sportsektor praktisch vernichten würde, berichtete die Bulgarische Nachrichtenagentur BTA. Die Mitglieder der Vereinigung fordern den Gesundheitsminister und den Nationalen Krisenstab erneut zur öffentlichen Debatte über die Logik von Regierungsentscheidungen auf. Sie laden den Minister außerdem ein, zufällig ausgewählte Sportzentren zu besuchen, um zu sehen, welche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen und was für Investitionen darin getätigt wurden.


mehr aus dieser Rubrik…

Dubiose Aufträge an Subunternehmer

Der parlamentarische Ausschuss für die Prüfung der letzten 10 Regierungsjahre beschuldigte die Leitungen der Agenturen für Straßeninfrastruktur und Autobahnen , illegal Aufträge für den Bau von Straßen an regierungsnahe Subunternehmer vergeben zu haben...

veröffentlicht am 10.05.21 um 19:35

Bulgarien hält am Ziel fest, Landeswährung Lew durch Euro zu ersetzen

Obwohl das Haushaltsdefizit die Kriterien für den Beitritt zur Eurozone überschreiten wird, hält Bulgarien am Ziel fest, 2024 den Euro einzuführen . Das geht aus dem Konvergenzprogramm für den Zeitraum 2021-2023 hervor, das am 5. Mai vom Kabinett..

veröffentlicht am 10.05.21 um 19:06

Borissow und Merkel bedankten sich für gute Zusammenarbeit

Der scheidende Ministerpräsident Bojko Borissow und die Bundeskanzlerin Angela Merkel haben ein Telefongespräch geführt und einander für die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren, die zur Vertiefung der bilateralen Beziehungen..

veröffentlicht am 10.05.21 um 18:59