Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Massenimpfung in kommender Woche fortgesetzt

Prof. Dr. Todor Kantardschiew
Foto: BGNES

Bis Ende kommender Woche könne die Massenimpfung gegen das Coronavirus wiederaufgenommen werden, da 56.000 Dosen der Impfstoffe von „Pfizer/BioNTech“ und „Moderna“ eintreffen sollen. Das teilte für den BNR Prof. Dr. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und parasitäre Erkrankungen, mit. Er unterstrich, dass alle drei Corona-Impfstoffe, die in Bulgarien zur Anwendung kommen, keine größeren negativen Nebenwirkungen aufweisen, als alle anderen Impfstoffe, mit denen Jahre lang die Kinder geimpft worden sind. Laut Prof. Dr. Kantardschiew sei Bulgarien in Bezug auf die Verteilung der Impfstoffe innerhalb der Europäischen Union nicht sonderlich benachteiligt worden. „Es werden auf allem politischen Ebenen Verhandlungen geführt, wie die Nichteinhaltung der Vereinbarungen seitens der Unternehmen ausgeglichen werden kann. Derzeit wird eine schriftliche Einschätzung der Qualität des Impfstoffes von „AstraZeneca“ erwartet, um die Massenimpfung mit diesem Impfstoff fortsetzen zu können“, sagte der Epidemiologe. Er äußerte, dass seiner Ansicht nach die unerwünschten Nebenwirkungen „ein wenig aufgebauscht“ worden seien.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Bürger mit 6 Tonnen Haschisch in Italien festgenommen

Die Marine Italiens hat drei bulgarische Staatsbürger festgenommen, die mit einer Yacht unter amerikanischer Flagge Drogen geschmuggelt haben, informierte die italienische Finanzpolizei, zitiert vom Bulgarischen Nationalen Fernsehen. Ein italienisches..

veröffentlicht am 20.06.21 um 15:27
Wirtschaftsminister Kyrill Petkow

Wirtschaftsminister Petkow: Entwicklungsbank hat Milliarden an Krediten unbegründet vergeben

„ Im Verlaufe der nächsten zwei Wochen wird die Bulgarische Entwicklungsbank eine neue Leitung haben “, teilte der Wirtschaftsminister der Übergangsregierung Kyrill Petkow im Bulgarischen Nationalen Fernsehen mit. Als Grund für den Führungswechsel werden..

veröffentlicht am 20.06.21 um 13:55
Dr. Stojtscho Katzarow

Bulgarien als „grüne Zone“ auf Corona-Karte Europas eingetragen

Bulgarien wird auf der Karte der Europäischen Union über die Corona-Lage in Europa als „grüne Zone“ geführt , geht aus der Seite der Europäischen Kommission über die Wiederöffnung des Alten Kontinents hervor. Laut dem Gesundheitsminister des..

veröffentlicht am 20.06.21 um 12:54