Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

In den Rhodopen beginnt große Militärübung

Foto: Archiv

Vom 15. bis 27. März läuft in der Region der südbulgarischen Stadt Smoljan eine gemeinsame Militärübung unter den Namen „Rhodopen 21“, an der sich über 240 Militär der Bodentruppen sowie das 101. Gebirgsregiment, das 110. Logistik-Regiment, das Nationale Militär-Ausbildungszentrum „Tscharalitza“, die Militärmedizinische Akademie und das NATO-Kompetenzzentrum für Bergkriegsführung in Slowenien beteiligen werden, informierte das bulgarische Verteidigungsministerium.

Die Übung zielt auf eine Erhöhung der Kompatibilität der einzelnen Waffengattungen bei Einsätzen unter Winterbedingungen in Gebirgsregionen ab, kombiniert mit einem Überlebenstraining.

Am 19. März werden die Teilnehmer in der Region des Gipfels „Großer Perelik“ (mit 2.191 m der höchste Berg des Rhodopen-Gebirges), verschiedene Aktionen und Fertigkeiten vorführen, wie Vordringen unter Winterbedingungen, Aufbau eines Biwaks, Überleben in Notsituationen sowie Suche, Rettung und Evakuierung von Verletzten mit Hilfe spezieller Winterausrüstung und Geländetechnik.


mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Mittwoch

Am Mittwoch, den 28. Juli, wird es sonnig und heiß sein . Im Westen des Landes ist vereinzelt mit Wolkenbildungen zu rechnen; es wird jedoch nur in den Gebirgen zu örtlichen Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden weiter ansteigen und..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:45
Николай Радулов

Parlament fordert Informationen über spezielle Aufklärungsmittel

Der provisorische Parlamentsausschuss, der den Einsatz von speziellen Aufklärungsmitteln während der Proteste am 10. Juli und 2. September 2020 untersuchen soll, fordert von den Sicherheitsdiensten genauere Informationen. Der stellvertretende Vorsitzende..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:34

Neue Einreiseregeln für Personen aus Hochinzidenzgebieten

Laut einer Verordnung des bulgarischen Gesundheitsministers Stojtscho Kazarow dürfen Donnerstag, 29. Juli, bulgarische Staatsbürger, Personen mit ständigem oder langfristigem Aufenthalt in Bulgarien und deren Familien, Bürger der EU und des Europäischen..

veröffentlicht am 27.07.21 um 19:05