Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Schwarze Geier nisten zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten wieder in Bulgarien

Foto: pixabay

Zum ersten Mal seit 28 Jahren nach dem letzten bekannten Nisten von Schwarzgeiern in Bulgarien bereiten sich drei neue Pärchen im Balkangebirge auf Nachwuchs vor. Das ist den Bemühungen der Naturschützer aus dem Organisation „Grüner Balkan“, dem Fonds für wilde Flora und Fauna und der Gesellschaft zum Schutz von Greifvögeln zu verdanken. Die Paare nisten auf speziellen Plattformen, die von Naturschützern im Rahmen eines langfristigen Programms zur Rückführung der Arten eingerichtet wurden.
Der schwarze Geier war bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts im ganzen Land verbreitet, gilt aber seit 1985 in Bulgarien als ausgestorben.


mehr aus dieser Rubrik…

Erleichterte Einreise für Bürger aus 14 EU-Staaten

Ab dem 1. Dezember entfällt für Einreisende aus 14 EU-Ländern die Anforderung, dass neben dem Grünen Zertifikat auch ein negativer PCR-Test vorzulegen ist. Das teilte die Tourismusministerin Stella Baltowa mit. Es werde erwartet, dass die am 18...

veröffentlicht am 26.11.21 um 18:49

Bulgarien mit verbesserten Epidemie-Daten

In Bezug auf Neuinfektionen, Krankenhauseinweisungen und Sterblichkeit sei eine verbesserte epidemische Situation im Land zu beobachten. Bulgarien stehe kurz davor, die dunkelrote Morbiditätszone für Covid-19 zu verlassen , zeigen die Daten des..

veröffentlicht am 26.11.21 um 16:28

Neuausrichtung von SDS gefordert

Austritt aus der Koalition GERB-SDS und Rücktritt der Parteiführung der SDS forderte Dontcho Slatew, Mitglied des Nationalen Exekutivrates der SDS und Vertreter für Südostbulgarien.  Die Tatsache, dass die SDS nur noch einen Abgeordneten im 47...

veröffentlicht am 26.11.21 um 15:46