Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Valdis Dombrovskis: Bulgarien kann 2024 Euro einführen

Foto: EPA/BGNES

Bulgarien müssen noch am Wiederaufbauplan arbeiten bevor es in Brüssel vorgestellt wird, insbesondere in den Bereichen grüne Ziele und soziale Eingliederung, sagte der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis Dombrovskis, für den BNR. Seiner Ansicht nach werde ein Land, das seinen Plan nach Ende April vorlegt, frühestens im Herbst Geld erhalten. Es sei die Entscheidung der bulgarischen Regierung, wann das Land den Wiederaufbau vorlegt.
Ihm zufolge könne Bulgarien trotz der Folgen der Krise und der politischen Lage im Land den Euro im Jahr 2024 einführen, wenn die Maastricht-Kriterien und zusätzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung erfüllt werden.


mehr aus dieser Rubrik…

Oberster Justizrat erörtert vorzeitige Absetzung des Generalstaatsanwalts

Erstmals diskutiert das höchste Justizorgan, der Oberste Justizrat, die vorzeitige Suspendierung des Generalstaatsanwalts. Justizminister Janaki Stoilow hat sich vor einer Woche an den Obersten Justizrat gewandt und nach einem Signal seines Kollegen..

veröffentlicht am 22.07.21 um 15:01

Geimpfte Mediziner in Bulgarien unter 50%

„Bisher sind bereits 2 Millionen Bulgaren geimpft, und damit liegen wir in Europa auf dem letzten Platz in Bezug auf die Impfungen, die in Bulgarien freiwillig sind. Die Zahl der geimpften Mediziner liegt unter 50 Prozent, was damit zu erklären ist, dass..

veröffentlicht am 22.07.21 um 14:20

Parlament debattiert über Amtsenthebung des Generalstaatsanwalts

Die Fraktion „Demokratisches Bulgarien“ (DB) stellte sich hinter der Forderung des Justizministers der Übergangsregierung Janaki Stoilow zur Amtsenthebung des Generalstaatsanwalts Iwan Geschew. Im Zusammenhang mit der anstehenden Sitzung des..

veröffentlicht am 22.07.21 um 13:14