Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 428

Foto: ЕPА/BGNES

Bulgarien will das Grüne Impfzertifikat der EU noch Anfang Juni einführen

Bulgarien soll zu den ersten Ländern gehören, die das Grüne Impfzertifikat der EU einführen, damit Touristen unter sichereren und kontrollierten Bedingungen nach Bulgarien kommen und Bulgaren ins Ausland reisen können. Das sagte Prof. Todor Kantardschiew, Direktor des Nationalen Zentrums für Infektions- und Parasitenkrankheiten, gegnüber BNR. Ihm zufolge werden diese Zertifikate voraussichtlich Anfang Juni Realität sein. Prof. Kantardschiew sagte auch, dass die zelluläre Immunantwort nach der Impfung gegen Covid-19 laut Untersuchungen mehr als einem Jahr eine schützende Wirkung hat. Er war kategorisch, dass es derzeit in unserem Land genügend Impfstoffe gibt.

466 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 7.503 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 466 neue Covid-19-Fälle registriert, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (73), Burgas (54), Plowdiw (53) und Warna (50) diagnostiziert. 5.882 Patienten werden stationär behandelt, darunter 566 auf Intensivstationen. Im Verlauf des vergangenen Tages sind 16 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 315 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Die aktiven Fälle sind 44.874. Seit Ausbruch der Epidemie haben sich in Bulgarien insgesamt 13.251 medizinische Fachkräfte mit Covid-19 infiziert, neun davon in den vergangenen 24 Stunden. Am vergangenen Tag haben sich 10.048 Menschen impfen lassen. Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien insgesamt 932.419 Bürger geimpft.

Herdenimmunität erreichen wir bei 80% geimpfte Bevölkerung

Einige der Mutationen des Coronavirus können die Wirkung der Impfstoffe leicht schwächen, aber die überwiegende Mehrheit von ihnen ist neutral, sagte die Virologin der bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Radostina Alexandrowa, gegenüber BNT. Sie fügte hinzu, dass Indien eine Lehre und eine Warnung an alle ist, das Virus nicht zu ignorieren (Letztes Jahr glaubte man in Indien, dass die Herdenimmunität erreicht worden ist). Die Virologin betonte, dass in unserem Land 80% der Bürger geimpft werden sollen, damit ein kollektiver Schutz gewährleistet ist.

Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.

Zusammengestellt: Diana Zankowa

Übersetzung: Mihail Dimitrov


mehr aus dieser Rubrik…

500.000 Euro haben die Wahlkampagnen von GERB, BSP und DPS gekostet

GERB, die BSP und die DPS haben nach Angaben des Nationalen Rechnungshofs  500.000 Euro für ihre Kampagnen für die Parlamentswahlen am 4. April ausgegeben , berichtete die Reporterin Marta Mladenowa. "Demokratisches Bulgarien" habe über 250.000 Euro..

veröffentlicht am 04.06.21 um 19:23

Covid-19 in Bulgarien: Tag 447

Analyse über Gesundheitsversorgung während Covid-19-Pandamie in Auftrag gegeben Eine Analyse der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung für den Zeitraum vom 1. März 2020 bis zum 31. Mai 2021 im Zusammenhang mit der Covid-19-Epidemie soll in..

veröffentlicht am 28.05.21 um 19:35

Covid-19 in Bulgarien: Tag 446

Covid-19-Impfzertifikate werden neu ausgestellt Alle bisher ausgestellten Covid-19-Impzertifikate werden erneut ausgestellt. Dies gab Gesundheitsminister Dr. Stojtscho Kazarow in einem Interview für den Fernsehsender „Bulgaria On Air“ bekannt...

veröffentlicht am 27.05.21 um 19:36