Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Erhöhter Migrantendruck auf Bulgarien

Die Versuche illegaler Migranten von Griechenland nach Griechenland einzureisen, haben seit Anfang 2021 im Vergleich zu 2020 zwölfmal zugenommen, brachte der BNR aus eigenen Quellen in den Sicherheitsdiensten in Erfahrung. Die Grenzpatrouillen haben eine beträchtliche Anzahl von Migranten aufgehalten, die versucht haben, in bulgarisches Gebiet zu gelangen. In den ersten vier Monaten des Jahres wurden 2.213 illegale Einwanderer aus Griechenland daran gehindert nach Bulgarien zu gelangen. Fast 4.000 illegale Migranten haben im gleichen Zeitraum erfolglos versucht, aus der Türkei einzureisen.
Griechischen Medien zufolge benutzen illegale aus der Türkei kommende Migranten Wege durch Bulgarien, um über Evros nach Griechenland zu gelangen, informierte unsere Korrespondentin in Griechenland, Katja Peewa.

mehr aus dieser Rubrik…

Öffnung von Grenzkontrollpunkt Ilinden-Exohi steht zur Diskussion

Gemeindevorsteher und der bulgarische Konsul in Thessaloniki, Wassil Pisasantschew, haben auf einem Treffen in Drama über die Öffnung des Grenzübergangs Ilinden-Exohi für Pkws und die Aufhebung der Begrenzungen für Lkws besprochen. Angaben von Bulgarien..

veröffentlicht am 18.06.21 um 17:27

Richter vom Obersten Schiedsgericht zurückgetreten

Die Richter Borjana Dimitrowa und Krassimir Schekerdzhiew, Koordinatoren des Projekts zur Reform der so genannten Justizkarte Bulgariens, sind zurückgetreten. Das Projekt wurde von Anwälten, NGOs, lokalen Gemeinschaften sowie dem zuständigen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 16:43

Tierzucht müsse mordernisiert werden

Auf dem landesweiten Treffen der Schafzüchter in Bulgarien wies der stellvertretende Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, Prof. Dr. Krum Nedelkov, darauf hin, dass die bulgarische Tierhaltung unterstützt und modernisiert werden müsse, um..

veröffentlicht am 18.06.21 um 16:07