Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Innere Opposition in BSP fordert neue Parteiprogramme und Leitungspolitiker

Welislawa Darewa
Foto: BGNES

Die Umbesetzungen in einigen staatlichen Institutionen, vorgenommen von der Übergangsregierung, sind ein Schritt in die richtige Richtung, waren sich die Teilnehmer am nationalen Rat der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) einig, auf dem ein Wahlstab zu den vorgezognen Wahlen am 11. Juli ernannt werden muss.

Parallel zu diesem Parteiforum der Sozialisten bildete sich eine politische Ideenvereinigung unter dem Namen „Plattform Sozialismus 21. Jahrhundert“, die ein alternatives Parteiprogramm ausarbeiten will. „Wir bilden keine Partei in der Partei; wir sind die Partei“, kommentierte Welislawa Darewa, die den Rücktritt der BSP-Vorsitzenden Kornelija Ninowa wegen der Wahlschlappe der Sozialisten fordert. Laut dem Manifest der Plattform „Sozialismus 21. Jahrhundert“ habe die BSP grobe politische Fehler gemacht und bedürfe einer neuen Wahlplattform, wie auch neuer Führungspolitiker.


mehr aus dieser Rubrik…

EU-Bürger reisen in Griechenland mit negativen Antigentest ein

EU-Bürger aus so genannten grünen Ländern, einschließlich Bulgarien,  reisen in Griechenland ab heute, den 19. Juni, unabhängig vom Transportmittel, mit einem negativen PCR oder einem Antigen-Schnelltest für Covid-19 auf Papier ein , teilte das..

veröffentlicht am 19.06.21 um 07:00

Nationaler Krebsplan in Arbeit

Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Vertretern der Fachärzteräte beim Gesundheitsminister, führenden Spezialisten auf dem Gebiet onkologischer und hämatologischer Erkrankungen, Vertretern von Patientenorganisationen und der pharmazeutischen..

veröffentlicht am 18.06.21 um 19:14

Öffnung von Grenzkontrollpunkt Ilinden-Exohi steht zur Diskussion

Gemeindevorsteher und der bulgarische Konsul in Thessaloniki, Wassil Pisasantschew, haben auf einem Treffen in Drama über die Öffnung des Grenzübergangs Ilinden-Exohi für Pkws und die Aufhebung der Begrenzungen für Lkws besprochen. Angaben von Bulgarien..

veröffentlicht am 18.06.21 um 17:27