Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Achtung! Einbrecher zwischen 9.00 und 12.00 Uhr am aktivsten

Foto: zashtitidomasi.eu

Diebe dringen bevorzugt zwischen 9.00 und 12.00 Uhr in die Häuser ein, weil sie zu dieser Zeit zumeist unbeaufsichtigt sind, teilte die Polizei mit. Anlass ist die dritte Ausgabe der Kampagne „EU Focus Day Stop Domestic Burglaries“, die am 16. Juni stattfindet. Ziel ist es, die Bürger für die Gefahr zu sensibilisieren, damit sie Gegenmaßnahmen ergreifen. Die Kampagne wird vom Europäischen Netzwerk für Kriminalprävention (EUCPN) organisiert. 

Wohnungsdiebstähle machen, trotz des Rückgangs während der Covid-19-Pandemie, einen großen Teil der Kriminalstatistik aus. Die Einbrecher ziehen hauptsächlich Wohnungen in den unteren Stockwerken, bis zur 3 Etage vor. Es wird empfohlen, Straßenverkäufer und Dienstleistungserbringer, die oft Spione der Diebe sind, nicht in unsere Häuser zu lassen, mahnt die Polizei.

mehr aus dieser Rubrik…

Inflation erreicht 2021 den seit 13 Jahren höchsten Stand

Die Inflation in Bulgarien für 2021 beträgt 7,8 Prozent. Ein ähnlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr wurde 2008 gemeldet, teilte das Nationale Statistikamt mit. Aufgrund der Pandemie wird die Inflation im Jahr 2022 voraussichtlich bei 6 Prozent..

veröffentlicht am 18.01.22 um 13:08
Nikolaj Denkow

Schulferien werden aufgrund der Pandemie verlängert

Es besteht kein Grund auf nationaler Ebene, den Fehler von 2021 zu wiederholen und Schulen zu schließen, an denen niemand krank ist. Ich werde vorschlagen, die Tage nach dem Ende des ersten Schulhalbjahres zusammenzulegen und sie vom 31. Januar bis..

veröffentlicht am 18.01.22 um 12:05

Bulgarien stellt die Identität und Sprache Nordmazedoniens nicht in Frage

Die offizielle Visite der bulgarischen Delegation unter der Leitung von Premier Kiril Petkow in Skopje hat begonnen. Auf die Frage des Fernsehsenders „Sitel“ nach seiner Haltung zur mazedonischen Sprache und zum mazedonischen Volk betonte Premier..

veröffentlicht am 18.01.22 um 11:42
Подкасти от БНР