Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Aufträge für Masken, Medikamenten und Atemgeräten unter die Lupe genommen

Foto: BGNES

Die Ergebnisse der Inspektion im Zusammenhang mit den Aufträgen für Atemschutzgeräten, Masken und Medikamenten, die für den Zeitraum des epidemiologischen Notstands aus China gekauft wurden, wurden der Staatsanwaltschaft übergeben. Dies teilte der stellvertretende Gesundheitsminister Dr. Dimitar Petrow für das BNR-Inlandsprogramm „Horizont“ mit.

Die Überprüfung habe ergab, dass die erworbenen Artikel überteuert erworben wurden. Standardverfahren bei der Vertragsschließung seien umgangen worden; ferner seien die Vertragsunterzeichnung, die Rechnungszustellung und die Zahlungen innerhalb nur eines Tages erfolgt. Die Verträge würden keine Vertragsstrafen vorsehen. „Es gab eine Lieferfrist von 20 Tagen, die in keinem Fall eingehalten wurde. Alles spricht für eine äußerst undurchsichtige Verwaltung“, erklärte Petrow.


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl der aktiven Fälle weiter angestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 22.989 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 346 neue Covid-19-Fälle registriert, die 1,5 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 31.07.21 um 09:50

Wettervorhersage für Samstag

Am Samstag, den 31. Juli, wird es sonnig und heiß bleiben. Am Nachmittag sind Wolkenbildungen zu erwarten; es wird jedoch nur in den Gebirgsregionen vereinzelt zu Regenschauern kommen. Die Lufttemperaturen werden erneut Höchstwerte zwischen 34°C..

veröffentlicht am 30.07.21 um 19:45

Erste Kommentare zum nominierten Premier

“Ich kann mich nicht über jemand äußern, den ich nicht kenne“, sagte Arman Babikjan von der Bürgerplattform „Erhebe dich! Wir kommen“ zur Kandidatur von Plamen Nikolow. Der Abgeordnete Nikolaj Hadschigenow von der gleichen Plattform sagte, dass seine..

veröffentlicht am 30.07.21 um 19:27