Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Arbeitgeber bereit, Löhne aufgrund von Personalmangel zu erhöhen

Foto: Archiv

Der Personalmangel wird in der zweiten Jahreshälfte zu massenhaften Lohnerhöhungen führen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Gehälter und Zusatzleistungen – Tendenzen“ der ManpowerGroup Bulgarien. Fast die Hälfte (49 %) der 513 befragten Arbeitgeber aus 12 Wirtschaftsbereichen teilten mit, dass sie die Löhne auf bis zu 20 % erhöhen werden. 2 % von ihnen prognostizieren sogar ein höheres Wachstum. Grund dafür ist der Mangel an Kandidaten für die Arbeitsstellen in bestimmten Branchen. Die höchsten Zuwächse der Monatsgehälter werden in Sofia, Burgas und Warna erwartet, informiert BNR-Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Protest gegen gestoppte Reparaturen an der Straße nach Rumänien

Einwohner des Dorfes Kardam protestierten erneut wegen des kritischen Zustands der 7 Kilometer langen Straße von der Stadt General Toschewo bis zur Grenze zu Rumänien am Grenzübergangspunkt Kardam. Der Abschnitt sollte bis Oktober repariert werden,..

veröffentlicht am 03.12.21 um 14:10
Surab Pololikaschwili und Stella Baltowa

Bulgarien will sich aktiv an der Arbeit der WTO beteiligen

Die Tourismusministerin Stella Baltowa hat den Generalsekretär der Welttourismusorganisation WTO Surab Pololikaschwili mit der Absicht Bulgariens bekannt gemacht, Gastgeber des 68. Treffens der Regionalkommission „Europa“ im Jahr 2023 zu sein. Das..

veröffentlicht am 03.12.21 um 14:06

Demonstranten begrüßen neue Abgeordnete mit Protest

Umweltschützer organisierten einen Protest zur offiziellen Eröffnung der 47. Volksversammlung. „Greenpeace Bulgaria“ begrüßte die Abgeordneten mit einer Flasche „Kohlen-Wasser“, um die neuen Abgeordneten auf die negativen Auswirkungen des..

veröffentlicht am 03.12.21 um 13:48
Подкасти от БНР