Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Parlament fordert Informationen über spezielle Aufklärungsmittel

Николай Радулов
Foto: BGNES

Der provisorische Parlamentsausschuss, der den Einsatz von speziellen Aufklärungsmitteln während der Proteste am 10. Juli und 2. September 2020 untersuchen soll, fordert von den Sicherheitsdiensten genauere Informationen.
Der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses, Prof. Nikolaj Radulow, von der Partei „Es gibt ein solches Volk“ erklärte, dass Personen unter „bombastischen“ Vorwänden beobachtet wurden, wie zum Beispiel, dass ein Staatsstreich vorbereitet werde, dass eine sich im Ausland befindliche Person bezahlt haben soll, einen Aufstand vorzubereiten, informierte das BNR-Programm Horizont.


mehr aus dieser Rubrik…

Galerie überträgt live aus Paris das letzte Projekt von Christo

Die Galerie Vivacom Art Hall in Sofia überträgt live aus Paris eines der am meisten erwarteten Kulturevents Europa - die offizielle Eröffnung von Christos letztem Projekt „Die Verhüllung des Triumphbogens“. „Der Triumphbogen wird wie lebendig sein,..

veröffentlicht am 18.09.21 um 08:30

Die Wetteraussichten für Samstag, 18. September

Am Samstag wird es bewölkt sein, mit Wind, Regen und Donner am Nachmittag. In der Donauebene und der oberthrakischen Tiefebene wird ein starker Nordwestwind für Abkühlung sorgen. Die Temperaturen nehmen Werte zwischen 14°C und 22°C, in den südlichen..

veröffentlicht am 17.09.21 um 19:45

Lokale in Sofia auch nach Sperrstunde geöffnet

Die Gesundheitsbehörden und die Polizei haben in der Hauptstadt eine weitere Inspektion durchgeführt, um festzustellen, ob die neuen Antiepidemiemaßnahmen eingehalten werden. Dabei sind sie erneut auf Lokale gestoßen, die trotz der Sperrstunde weiter..

veröffentlicht am 17.09.21 um 19:28