Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Epidemiologische Notlage bis 31. August verlängert

Foto: Archiv

Der epidemiologische Notstand wird zum 31. August dieses Jahres verlängert, beschloss der Ministerrat. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation über die Sterblichkeit infolge von Covid-19 liege unser Land derzeit an siebter Stelle.
Mit der ersten Impfdosis gegen das Coronavirus sind etwas mehr als 18% der Bulgaren geimpft. Nur etwa 16% der Bevölkerung haben eine vollständige Impfung. Diesen Werten nach belegt Bulgarien den letzten Platz in Bezug auf die Zahl der Geimpften unter den Ländern der Europäischen Union.




mehr aus dieser Rubrik…

Gewerkschafter erinnern Abgeordnete an ihre Wahlversprechen

Aktivisten der Gewerkschaft KNSB haben die Abgeordneten mit einem Protestbaum und Girlanden begrüßt und einen neuen Staatshaushalt für 2023, die Erhöhung des Mindestlohns von 363 Euro auf 435 Euro und die Einführung eines steuerfreien Mindestlohns..

veröffentlicht am 30.11.22 um 15:32

Ausarbeitung von neuem Staatshaushaltsplan für 2023 abgelehnt

Die Abgeordneten haben den von der Partei "Wir setzen die Veränderung fort" vorgelegten Erklärungsentwurf abgelehnt, in dem darauf bestanden wird, dass die Übergangsregierung einen neuen Haushaltsplan für das kommende Jahr vorschlägt. Von den sieben..

veröffentlicht am 30.11.22 um 14:58
Bulgarische Agentur für Lebensmittelsicherheit

Wildschweine mit Afrikanischer Schweinepest im Raum Russe erlegt

Jagdgesellschaften in der Region Russe haben drei mit der Afrikanischen Pest infizierte Wildschweine erlegt. „Wenn es zu Beginn der Saison positive Proben gibt, ist das für Schweinezuchtbetriebe und private Farmen besorgniserregend“, erklärte..

veröffentlicht am 30.11.22 um 14:09