Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Schulbetrieb im neuen Schuljahr noch unklar

Nikolaj Denkow
Foto: BGNES

Ende August wird klar, ob das Schuljahr mit Präsenz- oder Fernunterricht beginnt. Das erklärte Bildungsminister Prof. Nikolaj Denkow in einem Interview für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Es wurden alle Anstrengungen zur Aufklärung der Lehrkräfte unternommen, damit sie sich impfen lassen, aber die Bedenken der Menschen verzögern weiterhin den Impfprozess. Er ziehe positive Anreize einer Impfpflicht vor, betonte Denkow.
Im Bildungssystem mangelt es an 44.000 Tablets und Laptops und zwar zu drei Vierteln in Risikogruppen und Schulen, deren Zöglinge von vorzeitigem Schulabgang bedroht sind. Ungefähr 34.000 Schüler haben keinen regelmäßigen Zugang zum Internet, resümierte Denkow. Es sei aber Geld für den Kauf der fehlenden elektronischen Geräte vorhanden.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Mittwoch

Der Monat Dezember wird mit Tagestiefstwerten zwischen -10°C und +2°C (Region Burgas) beginnen . Am kältesten wird es in den Niederungen Südwestbulgariens sein. In Sofia und Umgebung wird das Thermometer in den frühen Morgenstunden -8°C anzeigen...

veröffentlicht am 30.11.21 um 19:45

Radew und Zaew besprechen Rechte von Nordmazedonier, die sich als Bulgaren bestimmen

Der Dialog auf hoher Ebene sei der Schlüssel zur Vertrauensbildung und zur Überwindung der strittigen Fragen in den Beziehungen zwischen Bulgarien und der Republik Nordmazedonien. Auf diese Position einigten sich die Präsidenten Bulgariens und..

veröffentlicht am 30.11.21 um 19:37

Umweltschützer: Bulgarien setzt nicht genug auf erneuerbare Energiequellen

Bulgarien könne seinen Strombedarf vollständig aus erneuerbaren Quellen decken, behaupten Umweltorganisationen. Durch die Investitionen in die Gasinfrastruktur würden wir laut Umweltschützern unsere Energieunabhängigkeit riskieren. "Aufgrund der..

veröffentlicht am 30.11.21 um 19:03