Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für Donnerstag

Foto: BNR

Am Donnerstag hält das sonnige Wetter in Bulgarien an. Nachmittags kann es im Osten und in den Bergregionen zu zeitweiser Zunahme der Bewölkung kommen, aber ohne Niederschlag. Die Höchsttemperaturen werden sich zwischen 27°C und 32°C bewegen, in Sofia um die 28°C.

An der Schwarzmeerküste belibt es sonnig, mit Wolken am Nachmittag, aber ohne Niederschlag. Die Höchsttemperaturen werden am nördlichen Kap Schabla 25°C betragen, in Warna erreichen sie Werte bis zu 27°C. Die Temperatur des Meereswassers beträgt 22-23 °C, der Seegang wird die Stärke 2 haben.

In den Bergen wird es am Vormittag sonnig sein. Am Nachmittag nimmt die Bewölkung zu, regnen wird es aber nicht. Es wird ein mäßiger bis starker Wind aus Nord-Nordwest wehen. Die maximale Temperatur auf 1.200 Metern über dem Meeresspiegel wird 22°C betragen, auf 2.000 Metern bis zu 15°C. In den Kurorten Borowez und Pamporowo klettert die Quecksilbersäule auf bis zu 21°C und in Bansko bis zu 25°C.

Am Freitag wird der Südwestwind die Temperaturen noch etwas anheben. Aber die Wolken nehmen von Westen zu und im Nordwesten Bulgariens wird es regnen, prognostiziert das Nationale Institut für Meteorologie und Hydrologie.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien für Ausschöpfung von allen Möglichkeiten für friedliche Beilegung von NATO-Russland-Konflikt

Während einer außerordentlichen Sitzung des Parlaments erklärte Premierminister Kyrill Petkow, dass der Abbau von Spannungen zwischen der NATO und Russland höchste Priorität für die bulgarische Regierung habe. Der Antrag auf Anhörung des..

aktualisiert am 26.01.22 um 18:14

OECD-Mitgliedschaft werde mehr ausländische Investitionen anziehen

Nach dem Ende der heutigen Regierungssitzung wies Premierminister Kyrill Petkow darauf hin, dass die Einladung an Bulgarien, der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) beizutreten, ein großer diplomatischer Durchbruch sei...

veröffentlicht am 26.01.22 um 17:26

Preisanstieg - Hauptproblem der Bulgaren

Laut einer Umfrage der Markt- und Meinungsforschungsagentur Trend, die im Auftrag der Zeitung „24 Tschasa“ durchgeführt wurde, seien die steigenden Preise die größte Herausforderung für die neue Regierung. 58 Prozent der Bürger halten das für das..

veröffentlicht am 26.01.22 um 13:52
Подкасти от БНР