Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

1 Million Menschen wurden elektronisch gezählt

| aktualisiert am 16.09.21 um 16:42
Foto: nsi.bg

Die Regierung hat beschlossen, die Frist für die elektronische Volkszählung bis Ende September zu verlängern. Bisher haben 1 Million Bürger den Fragebogen elektronisch ausgefüllt. Das gab der Direktor des Nationalen Statistikamtes Sergej Zwetarski gegenüber dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk bekannt. Zwetarski rief die Menschen dazu auf, sich elektronisch auszuzählen. Es wurde veranschlagt, dass mindestens 50 Prozent der Bevölkerung elektronisch gezählt wird, es werden aber um die 70 Prozent erwartet.
Die technischen Schwierigkeiten zu Beginn der Kampagne seien auf Hackerangriffe zurückzuführen, erklärte Zwetarski.

mehr aus dieser Rubrik…

Erleichterte Einreise für Bürger aus 14 EU-Staaten

Ab dem 1. Dezember entfällt für Einreisende aus 14 EU-Ländern die Anforderung, dass neben dem Grünen Zertifikat auch ein negativer PCR-Test vorzulegen ist. Das teilte die Tourismusministerin Stella Baltowa mit. Es werde erwartet, dass die am 18...

veröffentlicht am 26.11.21 um 18:49

Bulgarien mit verbesserten Epidemie-Daten

In Bezug auf Neuinfektionen, Krankenhauseinweisungen und Sterblichkeit sei eine verbesserte epidemische Situation im Land zu beobachten. Bulgarien stehe kurz davor, die dunkelrote Morbiditätszone für Covid-19 zu verlassen , zeigen die Daten des..

veröffentlicht am 26.11.21 um 16:28

Neuausrichtung von SDS gefordert

Austritt aus der Koalition GERB-SDS und Rücktritt der Parteiführung der SDS forderte Dontcho Slatew, Mitglied des Nationalen Exekutivrates der SDS und Vertreter für Südostbulgarien.  Die Tatsache, dass die SDS nur noch einen Abgeordneten im 47...

veröffentlicht am 26.11.21 um 15:46