Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Am Samstag vor dem Tag des Erzengels Michael gedenken die Bulgaren ihrer Toten

Foto: Archiv

In diesem Jahr begehen die orthodoxe Kirche und die Gläubigen in Bulgarien am 6. November den Totengedenktag vor dem Tag des Erzengels Michael, der am 8. November ist. Der Samstag davor ist stets den Toten geweiht.

In jeder orthodoxen Kirche finden an diesem Tag allgemeine Trauergottesdienste statt; es werden Seelenmessen gelesen und Kerzen für die Verstorbenen angezündet. Die Angehörigen der Verstorbenen besuchen deren Gräber, begießen sie mit Wein, beweihräuchern sie und verteilen danach gekochten Weizen und andere Speisen an die Anwesenden mit den Worten „Gott vergib den toten Seelen“. Der Weizen symbolisiert die Auferstehung, das Brot und der Wein erinnern an das Opfer Christi zur Erlösung der Menschheit. Der Totengedenktag vor dem Tag des Erzengels Michael ist der letzte der vier großen im Jahr über begangenen Totenfeiertage.

Zusammengestellt: Gergana Mantschewa

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Es beginnt die lichte Woche

Heute beginnt die sogenannte „Lichte Woche“, mit der der Oster-Zyklus abgeschlossen wird. Die auch als „Erneuerungswoche“ bekannte Periode entspricht in der katholischen Kirche in etwa der Osteroktav. Die Woche steht mit der Erscheinung Christi..

veröffentlicht am 25.04.22 um 06:05

Auferstehung Christi öffnet die Augen für das Geistige

Erneut ist Ostern! Seit mehr als zwei Jahrtausenden gibt die Kunde von der Auferstehung Christi der christlichen Welt Hoffnung auf ein Leben nach dem Tod. Das dritte Jahr in Folge wurde die Freude der orthodoxen Gläubigen jedoch von schweren..

veröffentlicht am 24.04.22 um 00:05

Karfreitag und der Sinn des Opfers Christi

In den christlichen Vorstellungen ist der Karfreitag der dunkelste und traurigste Tag, gekennzeichnet vom Schmerz, den unmenschlichen Leiden und der Kreuzigung Jesu Christi. Bei der Kreuzigung opferte Gott Seinen einzigen Sohn, um die Sünden der..

veröffentlicht am 22.04.22 um 05:35