Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Radew und Zaew besprechen Rechte von Nordmazedonier, die sich als Bulgaren bestimmen

Foto: EPA/BGNES

Der Dialog auf hoher Ebene sei der Schlüssel zur Vertrauensbildung und zur Überwindung der strittigen Fragen in den Beziehungen zwischen Bulgarien und der Republik Nordmazedonien. Auf diese Position einigten sich die Präsidenten Bulgariens und Nordmazedoniens Rumen Radew und Zoran Zaev bei einem vom nordmazedonischen Ministerpräsidenten initiierten Telefongespräch. 
Radew und Saev haben die Aspekte der bilateralen Beziehungen, die wirksame Wahrung der Rechte der Menschen, die sich in Nordmazedonien offen als Bulgaren bestimmen, sowie die europäische Perspektive Nordmazedoniens erörtert, teilte das Pressezentrum des Staatsoberhaupts mit.

mehr aus dieser Rubrik…

Krassimir Martinow (l.) und Milen Mitew

Radio Bulgarien gewinnt Großen Rundfunkpreis

Der Podcast „Bulgarien heute“, den die 9 Sprachredaktionen von "Radio Bulgarien" von Montag bis Freitag gestalten, wurde für seinen Beitrag zur Entwicklung des Bulgarischen Nationalen Rundfunks mit dem Großen Preis ausgezeichnet . Der..

veröffentlicht am 25.01.22 um 21:20

Wettervorhersage für den Mittwoch

In den Morgenstunden des 26. Januar wird mit schwachen Nordwestwinden die Bewölkung zunehmen. Die Lufttemperaturen werden auf Tiefstwerte zwischen -13°C und -4°C absingen; in Sofia und Umgebung um die -12°C. Am Tage bleibt es bewölkt, dafür fast..

veröffentlicht am 25.01.22 um 19:45
Dimitar Kovachevski und Rumen Radew

Radew zu Kovachevski: Wir sollten nicht länger hinausschieben und sollten bei wichtigen Themen vorankommen

Präsident Rumen Radew sprach bei einem Treffen mit dem nordmazedonischen Ministerpräsidenten Dimitar Kovachevski seine Zufriedenheit über die Arbeit beider Regierungen aus. Er appellierte, die gleiche Vorgehensweise bei der Lösung offener..

aktualisiert am 25.01.22 um 17:43
Подкасти от БНР