Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

NATO erwägt Entsendung von Kampfjets nach Bulgarien

Foto: EPA/BGNES

Die NATO hat bestätigt, dass sie in Erwägung ziehe, Kampfjets nach Bulgarien zu entsenden, um die Verteidigung Osteuropas in einer Zeit zu stärken, in der die Spannung zwischen Russland und der Ukraine auf Grund der Stationierung russischer Truppen an der gemeinsamen Grenze zunehme. Inzwischen hat die Nichtregierungsorganisation "Atlantischer Rat Bulgariens" in einer Erklärung an das Verteidigungsministerium darauf bestanden, in Bulgarien dauerhaft Kampfflugzeuge sowie mindestens eine Kampfgruppe von NATO-Staaten zu stationieren. „Die gemeinsamen Missionen zum Schutz des bulgarischen Luftraums sollten eine regelmäßige Praxis sein und keine sporadische Lösung“, heißt es in der Erklärung.

mehr aus dieser Rubrik…

Krassimira Welitschkowa

Allen ukrainischen Flüchtlingen wird Unterkunft geboten

Etwa 95.000 ukrainische Flüchtlinge befinden sich derzeit in Bulgarien. Weniger als 60.000 seien in Hotels untergebracht, informierte in einem Interview für den BNR Krassimira Welitschkowa, Beraterin der stellvertretenden Premierministerin Kalina..

veröffentlicht am 27.05.22 um 10:02
Ministerpräsident Kyrill Petkow

Petkow: Bulgarien ist führend in EU bei Ablehnung russischen Gases

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew führte mit seinem polnischen Amtskollegen Andrzej Duda ein Telefongespräch. Im Zentrum standen die Situation in der Ukraine und das Sicherheitsumfeld in der Region. Radew und Duda drückten ihre..

veröffentlicht am 27.05.22 um 09:17

Corona-Tagesstatistik: 236 Neuinfizierte und 6 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.478 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 236 neue Covid-19-Fälle registriert, die 4,3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 27.05.22 um 08:10