Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Radio Bulgarien gewinnt Großen Rundfunkpreis

Krassimir Martinow (l.) und Milen Mitew
Foto: Radio Bulgarien

Der Podcast „Bulgarien heute“, den die 9 Sprachredaktionen von "Radio Bulgarien" von Montag bis Freitag gestalten, wurde für seinen Beitrag zur Entwicklung des Bulgarischen Nationalen Rundfunks mit dem Großen Preis ausgezeichnet.

Der Jahrespreis auf den Namen des ersten Rundfunkintendanten Sirak Skitnik wird seit 2001 an Mitarbeiter und Teams für ihren Beitrag zur Entwicklung des Rundfunks als öffentlich-rechtliche Einrichtung verliehen.

Seit bereits 85 Jahren stellen wir das Antlitz Bulgariens auf der Welt vor, unterhalten Beziehungen zu unseren Landsleuten im Ausland und versuchen, die bulgarische Kultur und den bulgarischen Geist aufs Beste zu popularisieren“, sagte der Chefredakteur von "Radio Bulgarien", Krassimir Martinow, bei der Preisverleihung. Er hob hervor, dass in "Radio Bulgarien" einige der besten Journalisten und hochqualifiziertesten Fremdsprachenexperten arbeiten.

Auf der Zeremonie im Studio 1 des Bulgarischen Nationalen Rundfunks betonte der Radiointendant Milen Mitew, dass das vergangene Jahr voller Herausforderungen gewesen sei. „Heute bin ich in Bezug auf die Zukunft des Rundfunks Optimist, da ich sehe, dass hier weiterhin Leute nicht für das Gehalt arbeiten, sondern für die Sache. Ich sehe, dass uns auch von außen viele Hände gereicht werden, um unsere Arbeit zu unterstützen“, sagte er ferner.

Der individuelle Preis für Radiojournalistik wurde Lili Goleminowa von „Radio Sofia“ zuerkannt, den Kollektivpreis erhielt die Reihe „Kunstgeschichte für Kinder“ des Inlandsprogramms „Christo Botew“. „Radio Bulgarien“ hatte auch zu diesen zwei Kategorien Nominierungen – Weneta Nikolowa und die mit dem Inlandsprogramm „Horizont“ gestaltete Sendung „Zuhause im Ausland“. Bei der Verleihungszeremonie waren hochrangige Gäste zugegen, darunter die Vizepräsidentin Ilijana Jotowa, die einen der Preise überreichte.

Fotos: Radio Bulgarien


mehr aus dieser Rubrik…

Das Astronomische Observatorium „Nikolaus Kopernikus“ in Warna

Digitales Planetarium mit amerikanisch-russischer Software in Warna

Ein neues digitales Planetarium mit amerikanisch-russischer Software wurde am Astronomischen Observatorium „Nikolaus Kopernikus“ in Warna vor Journalisten und Erstklässlern demonstriert , berichtete BNR Warna. Touristen und Schüler haben die..

veröffentlicht am 19.05.22 um 14:47

Arbeitslosigkeit unter 5% gesunken

Die Arbeitslosigkeit in Bulgarien liegt bei 4,9 Prozent, teilte das Nationale Statistikamt mit. Im Vergleich zum ersten Quartal 2021 sei ein Rückgang von 1,4 Prozent zu verzeichnen. Die Erwerbsquote der Bürger im Alter zwischen 15 und 64 Jahren..

veröffentlicht am 19.05.22 um 13:35
Staatspräsident Rumen Radew

Präsident übereicht staatliche Auszeichnungen im Vorfeld des 24. Mai

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew verlieh Kulturschaffenden hohe staatliche Auszeichnungen. Traditionell geschieht das vor dem 24. Mai – dem Tag der heiligen Brüder Kyrill und Method, des bulgarischen Alphabets, der bulgarischen Bildung..

veröffentlicht am 19.05.22 um 13:11