Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Geschew fordert Aberkennung der bulgarischen Staatsbürgerschaft eines Russen

Iwan Geschew
Foto: BGNES

Generalstaatsanwalt Iwan Geschew wandte sich an die Justizministerin mit der Bitte, dem Präsidenten vorzuschlagen, die bulgarische Staatsbürgerschaft eines russischen Staatsbürgers abzuerkennen, die ihm durch Einbürgerung gegen Investitionen verliehen wurde. Laut BNT-Quellen handelt es sich um Igor Finogenow, ehemaliger Direktor der Eurasischen Entwicklungsbank. Er steht sich mit der Führung im Kreml nahe, was Fotos mit dem ehemaligen russischen Präsidenten und Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew belegen. Finogenow hat auch mit Sergej Nikolaschin zusammen zusammengearbeitet, einem russischen Diplomaten in Sofia, der 2020 wegen Spionage für die GRU aus unserem Land ausgewiesen wurde. Die Staatsanwaltschaft stellt klar, dass Igor Finogenow gegen die Anforderungen des Verfahrens zum Erwerb der bulgarischen Staatsbürgerschaft verstoßen hat.

mehr aus dieser Rubrik…

Swetlana Tichanowskaja

Swetlana Tichanowskaja: Die Zukunft Weissrusslands ist mit den demokratischen Kräften verbunden

Die im Exil lebende belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja ist zu Besuch in Bulgarien. In einem Interview für den BNR sagte sie, sie wolle das bulgarische Volk mit dem Kampf der Belarussen gegen das Regime von Präsident Alexander..

veröffentlicht am 05.03.24 um 15:09

Team der Sofioter Universität bei Menschenrechtswettbewerb in Dublin ausgezeichnet

In der irischen Hauptstadt Dublin fand eine der regionalen Runden des internationalen Menschenrechtswettbewerbs „Helga Pedersen Moot Court Competition“ statt. Teams aus ganz Europa kämpften um den Einzug in die Endrunde, die im Mai 2024 im..

veröffentlicht am 05.03.24 um 13:16
Dimitar Hadschidimitrow

Bislang keine drastische Änderung der Kraftstoffpreise

Nach Abschaffung der Ausnahmeregelung für russisches Öl sind die Kraftstoffpreise in Bulgarien nicht stark gestiegen. Der Markt ist sehr dynamisch und hängt von externen Wirtschaftsfaktoren ab, betonte Dimitar Hadschidimitrow, Vorsitzender des..

veröffentlicht am 05.03.24 um 10:58