Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Ethnische Bulgaren, die aus der Ukraine geflüchtet sind, halten die Regierung um Hilfe an

Foto: BGNES

Ethnische Bulgaren aus Saporischschja in der Ukraine, die in Gorna Orjachowiza (im Bezirk Weliko Tarnowo) untergebracht sind, appellieren an die bulgarische Regierung, das humanitäre Hilfsprogramm zu verlängern, das ihnen einen Hotelaufenthalt bietet. Wenn es keine Möglichkeit mehr gäbe, allen Flüchtlingen aus der Ukraine zu helfen, möge die Regierung einen Kompromiss für ethnische Bulgaren machen. Die Regierung hat angekündigt, dass das Programm am 31. Mai ausläuft. Nach diesem Datum können Flüchtlinge in kommunale Unterbringungen und Sozialzentren umziehen. „Wir wollen arbeiten und uns integrieren“, erklärten Vertreter der ethnischen Bulgaren aus der Ukraine der BNR-Reporterin Sdrawka Masljankowa. Sie befürchten jedoch, dass sie mit dem Gehalt, das sie erhalten, nicht in der Lage sein werden, ihre Kinder zu ernähren und freie Mieten zu zahlen.

„Für die Flüchtlinge wird es schwierig sein zu begreifen, dass sie von einem gewissen Zeitpunkt an beginnen müssen, ein selbständiges Leben in Bulgarien zu führen“, kommentierte Sonja Budewa, stellvertretende Bezirksverwalterin von Weliko Tarnowo.

mehr aus dieser Rubrik…

Geber haben grundsätzliche Anforderungen, um der Ukraine Geld zu gewähren

Mit einer Erklärung von über 40 Geberländern, die bereit sind, den Wiederaufbau der Ukraine zu unterstützen, ging das Treffen in Lugano zu Ende. Das Dokument sieht eine regelmäßige Überwachung des Wiederaufbaufortschritts und der Finanzströme in der..

veröffentlicht am 06.07.22 um 09:20

Bekanntgabe der Preise „Bank des Jahres“

Zum 30. Mal in Folge werden die besten bulgarischen Banken in drei Hauptkategorien ermittelt: "Marktanteil", "Effizienz" und "Entwicklungsdynamik". An der Zeremonie und Preisverleihung beteiligt sich auch der Präsident Rumen Radew.

veröffentlicht am 06.07.22 um 07:15

Wettervorhersage für Mittwoch

Am 6. Juli wird sich bereits am Morgen der Himmel über Westbulgarien bewölken und am Nachmittag auch über Mittelbulgarien . Im Osten des Landes wird es sonnig bleiben, in den übrigen Landesteilen sind Regenschauer und Gewitter zu erwarten;..

veröffentlicht am 05.07.22 um 19:45