Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erhöhter Migrationsdruck an bulgarisch-türkischer Grenze

Foto: capital.bg

Die Generaldirektion der Grenzpolizei berichtet, dass der Migrationsdruck an der bulgarisch-türkischen Grenze seit Anfang des Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2021 gestiegen ist. 

In dieser Zeit haben bulgarische Patrouillen und Posten entlang der Grenze über 36.500 Versuche der illegalen Einreise in unser Land verhindert. Nach dem Einsatz zusätzlicher Beamter an der Grenze war die Zahl der Migranten, die im Mai ins Land kamen, nach Angaben der Direktion um 32 Prozent niedriger als im April. 

Seit Anfang des Jahres sind 552 illegale Einwanderer, meist afghanische und syrische Staatsangehörige, ins Land gekommen und es wurden 64 Schleuser festgenommen.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

In der Nacht zum 10. Dezember wird des bewölkt bleiben, wobei stellenweise in Westbulgarien mit Nieselregen zu rechnen ist. Es wird ein schwacher, in Ostbulgarien bis mäßiger Wind aus Richtung Süd-Südwest wehen. Die Lufttemperaturen werden auf..

veröffentlicht am 09.12.22 um 19:45

Mindestlohn von 770 Lewa ab 1. Januar 2023 vorgeschlagen

Der Mindestlohn soll ab 1. Januar 2023 auf 770 Lewa angehoben werden. Das sieht ein Verordnungsentwurf des Ministerrats vor, der zur öffentlichen Diskussion veröffentlicht wurde.  In den Motiven heißt es, dass dabei die realen Parameter des..

veröffentlicht am 09.12.22 um 19:41
Nikolaj Gabrowski und Mustafa Karadayi

Von GERB nominierter Ministerpräsident beendet Treffen mit Parlamentskräften

Bei einem Treffen mit der Führung der DPS erklärte der von GERB nominierte Kandidat für den Posten des Ministerpräsidenten, Prof. Nikolaj Gabrowski, dass die Wahrscheinlichkeit für vorgezogene Wahlen hoch sei, falls jetzt keine Regierung gebildet..

veröffentlicht am 09.12.22 um 19:26